CD-Stapel

Auch in Zeiten von Download Stores gibt es immer noch Sammler von Platten und CDs. Und als solcher hat man Probleme, von denen man als iTunes-Nutzer verschont bleibt: Nach welchem System sortiere ich meine Platten/CDs? Eine Reihe von möglichen Systemen stellt Dr. Pop vor, ebenso einige der Vor- und Nachteile. Wir haben da ein ganz eigenes System: die Songs landen digital in iTunes und die CDs dann im nächsten freien Platz in den CD-Regalen an der Wand. Alles, aber nicht systematisch. Und wie sortiert Ihr Eure CDs - oder habt Ihr schon gar keine mehr?

Foto: unter CC von ~!

8 Responses

  1. Hüpfmaus

    Ich bekenne mich zu den nicht-ITunes-Nutzern ;) meine CDs sind nach Interpreten im Schrank... Immerhin fast ordentlich ;) wenn ich nun noch meine CD-Liste aktuell halten würde, dann würde ich nicht immer mal wieder etwas doppelt kaufen ;)
    Ach ja: und Hörspiele natürlich als Tape!!! Cassetten sind kult ;) (oder vielleicht noch auf Vinyl)

    Antworten
  2. dobschat

    @Hüpfmaus: alphabetisch? Das ist doch nich sexy sagt Dr. Pop ;)

    @dhrac: im Regal sehen die CDs dann aber doch besser aus - wobei wir aber auch schon die ersten Kartons im Keller stehen haben ;)

    Antworten
  3. Jacky

    Ich habe irgendwann von meinem "Da steig nur ich durch"-Ordnungssystem nach Genre und gefühlter Zusammengehörigkeit auf Alphabet (nach Interpret und innerhalb dessen nach Erscheinungsjahr) umgestellt. Seitdem glotz ich in mein Regal wie der Ochs aufs neue Tor. Nichts ergibt mehr Sinn. Und den letzten Regalmeter bestreitet nun Neil Young - das ist irgendwie nicht richtig. ;-)

    Oh, ich bin übrigens auch kein Fan von iTunes. Ich will meine CDs in die Hand nehmen, ich brauche ordentliche Cover und Lyrics und trage das Album lieber vorfreudig zu meinem CD-Player, als iTunes Hand an meine Sammlung legen zu lassen.

    Ich führe übrigens auch eine fette Liste mit meinen musikalischen Besitztümern, damit ich nichts doppelt bestelle. Das klappt mal mehr und mal weniger gut. Gestern beim Konzert hab ich wieder ein "Schnäppchen" gemacht, das ich längst zuhause hatte.

    Antworten
  4. Bolle

    Ich hab ja meist mehrere Cds von einen Künstler. Die Künstler untereinander sind nicht weiter aufwendig sortiert... Anfangen tut das Regal z.B mit deutschen Sachen: J.B.O. (wer hätte es erraten?), Donald Dark, Ärzte, Hosen, Dimple Minds, Onkel Tom, usw... dann die ganzen Schwermetall Sachen auch nach Künstler sortiert und etwas nach Genre (True, Power, Thrash, Death,Sonstiges)... und zum Schluß die Sampler. Am PC hör ich keine Musik (wenn dann Webradio). Im Auto is ne CD Mappe mit nen paar DVDs auf denen sich (dank DVD Tuner, Wave Dateien befinden). Diese sind nach dem System Chaos sortiert, was mir aber egal is da ich da im Auto eh Zufallswiedergabe bevorzuge.

    Antworten
  5. dobschat

    Spannend… vielleicht sollten wir doch mal anfangen unsere CDs nicht nur zu lagern, sondern sie wirklich mal sortieren. Also wenn uns mal langweilig ist, mit der Aufgabe scheint man sich echt prima die Zeit vertreiben zu können ;)

    Antworten
  6. Bolle

    Ich glaub Carsten wartet oder arbeitet noch an nen System die Cds mit Tags zu versehen *fg* ... bzw diese dann auch zu finden #Rock, #Metal, #Punk, #Alternative, #VA, usw.... ;-)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.