Das bringt Punkte auf der inoffiziellen „coolster Motherfucker des Rock'n'Roll“-Top-Liste: Beim Foo Fighters Stadionkonzert in Göteborg in Schweden ist Dave Grohl während des zweiten Songs von der Bühne gestürzt und hat sich dabei das Bein gebrochen. Aber deswegen muss man ein Konzert doch nicht abbrechen: Während er Backstage behandelt wurde, spielte der Rest der Band einige Cover-Versionen bis er wieder auf die Bühne gteragen wurde. Mit einem gebrochenen Bein ist die Bewegungsfreiheit natürlich ein wenig eingeschränkt, aber Singen und Gitarrespielen geht auch im Sitzen.

So wie es aussah, hatte er sich in einem Kabel verfangen und ist deswegen von der Bühne gestürzt. Aus diesem Grund sollten auf einer Bühne auch immer alle Kabel festgetapt werden und alles aus dem Weg geschafft werden, was auf einer Bühne nichts verloren hat.

Mit einem Röntgenbild verabschiedeten sich die Foo Fighters dann noch bei Twitter vom Publikum in Göteborg:

23 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.