Hier mal wieder ein Griff ins Archiv:
Toto hatten am 21.02.2018 in der Mitsibishi Electric Halle in Düsseldorf gespielt. Ich war dort mit 2 Freundinnen, eigentlich hatten wir Sitzplätze im Block gegenüber der Bühne - also hinter dem Innenraum und der Rollstuhlempore. (Ich hatte meine Karte von den beiden geschenkt bekommen)
Dieses Konzert hat mir mal wieder bewiesen, dass Sitzplatz echt nichts für mich ist. Und schon gar nicht so weit weg von der Bühne. Dummerweise war erstens die Rollstuhlempore im Weg und zweitens hätte man nen Fernglas gebraucht. Ich war schon unruhig, als wir da ankamen. Das fühlte sich nicht richtig an. Und als dann noch der zweite Song "Hold the Line" war, mein Lieblingslied, da bekam ich echt schlechte Laune. So weit hinten? Nichts sehen? Nein, das geht nicht. Zum Glück war es nicht ausverkauft und es gab auch keine Absperrung zwischen Innenraum und Sitzplatz, so dass ich den Mädels kurzerhand sagte "wir sehen uns dann später" und in der Menge verschwand. Einen Song später stand ich in der zweiten Reihe. War überhaupt kein Problem, es war ja nicht voll. Es war sogar da überall noch Platz zum mittanzen. Und dann wurde ich auch noch netterweise in die erste Reihe geschoben, weil die beiden vor mir abgehauen sind. Na das nimmt man doch gerne ;) Ja. So muss ein Konzert. Endlich hatte ich auch Spaß. Und die Mädels auf ihrem Platz auch. Also: alle hatten Spaß und so soll es ja sein!
Toto hatte ich noch nie live gesehen, aber so einen Klassiker sollte man echt mal erlebt haben. Klar: ist was anderes als Kreator oder Slayer, aber es war klasse! und ich kannte dann doch mehr Songs, als ich so gedacht hätte. Der Abend hat sich gelohnt (und wenn ich schon das nächste Mal sitzen muss, weil es nicht anders geht, dann aber so, dass ich den Musikern dann trotzdem noch in die Augen schauen kann. Ohne Fernglas ;) )

Hier ein paar Eindrücke des Abends:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.