article placeholder

Interview - Modulok

Modulok veröffentlichten am 28.07.06 ihr Debütalbum Terrified Of Heights. Ich hatte mir das sehr gelungene Album für Euch angehört und durfte Ingo (Gitarrist) und Malte (Schlagzeug) per Mail ein paar Fragen stellen, für deren Beantwortung sich die beiden viel Zeit nahmen
article placeholder
9 von 10 Punkten

Modulok - Terrified Of Heights

Immer seltener beeindruckt jemanden eine CD schon vom Erscheinungsbild. "Das Leben ist wie eine Achterbahn und zum Glück kommt nach jedem "Runter" auch wieder ein "Hoch" und wir haben z.Zt. das Gefühl als würden wir auf einen großen Looping zu rasen", philosophiert Sänger Robin über den Albumtitel und das Artwork der CD die ich gerade in den Händen halte. Modulok machen schon seit einiger Zeit Musik und die Band selbst hat den Eindruck, dass dies bisher nur einer Aufwärmrunde war. Sie spielten schon auf nationalen Bühnen vor Bands wie "The Datsuns", "Kashmir" oder "Echo And The Bunnymen" und nun wurde es wirklich Zeit für ein Debütalbum. Die Jungs investierten viel Zeit für die Aufnahmen und die Produktion und wollten bewusst nicht zu perfekt und zu glatt rüberkommen. Hilfe bekamen sie von Marcus Schneider (Nice Boy Music) und Chris von Rosenkranz (Franz Ferdinand, Tocotronic, Die Sterne), der für das Mastering zuständig war. Und das lässt sich auch wirklich nicht verstecken :-)