article placeholder
8 von 10 Punkten

Hesslers - smallOnes brainpain

Die Hesslers - wie kommt man auf so einen Bandnamen? Ganz einfach, wenn man Christoph Hessler heisst. Der traf sich im Mai 2005 mit seinen Bandkollegen Thomas Zipner, Sebastian Wagner und Moritz Müller im Proberaum. Und dort hat es auch gefunkt. Die ersten Songs wurden gemeinsam arrangiert und performt - auf der Bühne sowie im Studio. Ihr Debut-Album "smallOnes brainpain" erschien im November 2006 und enthält satte 18 Songs. Live waren die Hesslers auf 35 Gigs im Jahr 2006 quer durch Deutschland zu erleben. Beim "Battle Of Bands" sahnten sie einen Preis ab und wurden in das Förderprojekt "Bandpool" des Bundeslandes Baden Württemberg aufgenommen. Seitdem bahnt sich ihre Musik ihren Weg durch das Internet. Vor allem bei MySpace fanden die Jungs viel Zuspruch: über 13.000 Profilbesuche, über 31.000 Plays und über 3.000 Freunde in der Freundesliste.