Falk Plücker - Das Experiment Mensch
8 von 10 Punkten

Falk Plücker - Das Experiment Mensch

Falk Plücker - wer ist das eigentlich? Am 25. Dezember 1985 wurde er geboren und im Dezember 2001 hat er sich dem Liedermachen verschrieben. Seine Inspiration bekam er wie schon viele andere von großen Liedermachern wie zum Beispiel Joint Venture, Frank Josef Degenhardt und Rüdiger Bierhorst. nach und nach schrieb er die ersten Texte und komponierte die Melodie dazu - bis man sie als richtige Songs betiteln konnte. 4 Jahre später (wieso eigentlich so spät?) begab er sich in ein Tonstudio, um an seiner ersten CD "Tunichtgut" zu basteln. Das Ergebnis: 21 Songs, in denen man nur Gesang und Gitarre hören konnte - echte Liedermachersongs eben. Nun wurde er auch zum Support von Strom & Wasser und Mike Godyla. 2006 sollte nun schon sein zweites Album folgen, bei dem er teilweise von anderen Musikern unterstützt wurde. Das baby trug den namen "Moralisch kriminell". Nach einem Auftritt auf dem Sampler "Spontane Grüße aus Liedermaching", welchen er mit anderen Liedermachern im Januar 2006 aufnahm, erschien im März 2007 nun das mir vorliegende Werk "Das Experiment Mensch". Laut eigenen Aussagen setzt diese CD andere Schwerpunkte und ist musikalisch anspruchsvoller als die Vorgängeralben. Und was macht ein Liedermacher wenn er mal keine Gitarre in der Hand hat? Er studiert und arbeitet als freier Mitarbeiter für die Westdeutsche Zeitung ;-)