musikfest2002_1Wie auch schon in den letzten Jahren feiert die Stadt Köln am letzten Wochenende der Musikmesse "Popkomm" das Ringfest in der Kölner Innenstadt. So strömten auch vom 16. - 18. Juli 2002 um die 2.000.000 Menschen in die Rheinstadt. 2 U-Bahn-Stationen vom Kölner Hauptbahnhof entfernt steht man schon direkt vor der Bühne des Privat-Senders RTL und das mitten auf der Strecke der zehn Bühnen, die von verschiedenen TV- und Radio Sendern und großen Firmen betrieben worden sind, doch fangen wir mal vorne an.
Den Auftakt machte das Handy-Unternehmen Nokia, die mit einer riesigen Snowboard-Halfpipe lockten. Dieses "coole" Unterfangen bietete Abkühlung bei den 30 Grad Lufttemperatur. An dieser Schanze zeigten internationale Stars ihr Können. Etwas weiter am Neumarkt hatte der Kölner Radiosender 1 Live seine Bühne Aufgebaut. Es war die größte Bühne auf dem Ringfest. Ob wohl das Programm hier verhältnismäßig spät anfing, sicherten sich eingefleischte Popfans ihren Platz bis zu zwei Stunden bevor die Musik startete. Damit der Verlauf nicht gestört wird und es bei der Live Übertragung am Abend keine Probleme gab, sorgte eine riesige Abordnung von Sicherheitskräften für Ruhe. Hierzu mussten sogar ein privater Sicherheitsservice genutzt werden, da die Polizei mit der Absicherung der Innenstadt genug zu tun hatte. Alle 20 Meter kamen einem mindestens fünf Polizisten über den Weg.
Nach der größten Bühne auf dem Ringfest folgt die kleinste. Zusammen mit dem Motorradhersteller Harley Davidson hatte auch die Stadt Köln eine Bühne. Hier war der Ansturum der Fan wohl eher gering, doch dafür konnte man sich dort etwas von der Lauferei entspannen und sich Infos über die neusten Harley-Modelle besorgen. In der nächsten Kurve sorgte Evian für Stars und Sternchen auf ihrer Bühne. Wie es sich für diesen Getränkefirma gehört, konnte man sich hier nicht nur durch die Wasserpistolen von der Bühne, sondern auch durch ein Getränkestand erfrischen lassen. 200 Meter weiter durch die Einkaufsmeile kam man zu den nächsten zwei Bühnen, bei der zwei Welten aufeinander trafen. Zur rechten stand die Bühne des Bekleidungsgeschäfts New Yorker, an der man sich mit Techno - Beats voll dröhnen konnte, und gleich gegenüber auf der anderen Seite lud Medienkonzern RTL mehrere Bands aus der Hard and Heavy Szene zum Geburtstagsständchen, des Musiklabels GUN, ein.

musikfest2002_2An dieser Kreuzung fand man auch einen der Stände von "Jägermeister". Diese hatten nicht nur mehrere Theken aufgebaut, sondern auch ein Verkaufsstand für Werbeartikel. Davor verteilten zwei Mitarbeiter gratis Hüte und Blumenketten. Dies sorgte dafür, dass wohin das Auge blickte, man fast nur noch orange sah, da sich die Wenigsten sich diese Schattenspender entgingen ließen. Nach der Bühne des Lokalradios Radio Köln folgte die von dem Kultgetränk Mixery. Diese hatten neben Ihrer Bühne, einen Verkaufsstand in Form eines Helmes und den Firmaneeigenen Hubschrauber auch noch eine kleine Oase aufgebaut, bei der überhitze Gemüter eine Abkühlung im aufgebauten Pool suchen konnten. Nach diesem Stand ging die Einkaufsmeile in ihre entscheidenen Phase. Ab hier konnta man alles bekommen von Tattoos, über Kosmetikberatung bis hin zu afrikanischen Instrumente. Am Ende dies Einkaufvergnügens stand die Bühne des Musiksenders VIVA. Hier holte der Privatsender nicht nur die Stars aus den aktuellen Charts auf die Bühne, sondern auch noch den eine oder anderen Zuschauer, der ihnen ins Auge stach. So merkte Moderator Mola Adebisie das ein Janette Biedermann Double im Puplikum wäre. Dieses Mädchen wurde von Sicherheitskräften auf die Bühne gebracht und musste gleich unter Beweiss stellen, ob sie auch singen kann. Jedem, dem die 30 Grad zu heiß wurde, lauschte der Musik der VIVA Bühne, während er oder sie sich im Springbrunnen nebenan abkühlte.

musikfest2002_4Das zu den Örtlichkeiten. Während unserer Tour über dem Ringfest konnten wir dem sehr abwechslungsreichem Programm lauschen. Auf der VIVA Bühne sorgten z.B. "Die dritte Generation" und "Right said Fred" mit ihren Charthits für ein begeistertes Publikum.
Die RTL Bühne hingegen stand den ganzen Samstag über im Zeichen des Rock. Das Musiklabel GUN feierte sein 10 jähriges Jubiläum und sorgte mit seinen Künstlern wie z.B. [LAW], Guano Apes, H-Blockx, usw für Musik der härteren Gangart.
Bei der Evian Bühne kamen hingegen die Techno und Dance Fans auf ihre Kosten. Nachdem gegen 18.00 Uhr die letzten Pop und Hip Hop Bands, wie z.B. die Massive Töne und Ben, die Bühne verlassen hatten sorgten z.B. DJ's@Work, Brooklyn Bounce, DJ Sash und viele andere für gute Stimmung.
Auf der Eins-Live Bühne gaben sich den tag über Chartsstürmer wie z.B. Janette, J-Luv, Glashaus, usw die Klinke in die Hand. Von 20.15 bis ca. 23.00 Uhr wurde das Geschehen auf der Bühne live im WDR gezeigt.
Aber auch auf den mehr kleineren Bühne war Stars, aber auch Newcomer zu finden. Alle hier aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Viel Bands, wie z.B. Right said Fred, Brooklyn Bounce, Die Firma, usw waren über das Wochenende verteilt auf mehreren Bühnen zu sehen.

Alles im Allen war es ein tolles Wochenende. Einzig die sehr hohen Getränkepreise sind zu bemängeln, da man aufgrund der Hitze viel trinken musste, aber man es sich fast nicht leisten konnte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.