Götz Widmann ist schon wieder unterwegs (wann eigentlich nicht?) und hat ein frisches Album dabei: Sittenstrolch(*). Wir haben das Album seit einigen Tagen hier liegen und es lief auch schon ein paar Mal bei mir - es droht euch also eine Rezension des Albums. Ohne zu viel zu verraten: Für Fans von Götz lohnt sich der Kauf des Albums auf jeden Fall 🙂 Aber wie immer ist es natürlich etwas anderes, wenn man Götz live auf der Bühne sehen kann und dazu gibt es immer noch einige Gelegenheiten, selbst wenn man den Tourstart im Dezember in Trier verpasst hat.

Cover: Götz Widmann - Sittenstrolch

Folgende Termine stehen noch an:

  • 17.1. Jena, Rosenkeller
  • 19.1. Braunschweig, Brunsviga
  • 20.1. Kiel, Pumpe
  • 21.1. Hannover, Faust
  • 25.1. Karlsruhe, Jubez
  • 26.1. Nürnberg, Hirsch
  • 27.1. München, Backstage
  • 28.1. Stuttgart, Kellerclub
  • 31.1. Bochum, Bahnhof Langendreer
  • 1.2. Köln, Gloria
  • 2.2. Osnabrück, Rosenhof
  • 3.2. Bremen, Schlachthof
  • 4.2. Hamburg, Markthalle
  • 10.2. Erfurt, Museumskeller
  • 11.2. Erfurt, Museumskeller
  • 15.2. Frankfurt, Nachtleben
  • 16.2. Frankfurt, Nachtleben
  • 17.2. Bielefeld, Bunker Ulmenwall
  • 18.2. Basel, Hirscheneck
  • 20.2. Zürich, Werk 21 im Dynamo
  • 25.2. CH-Ostermundigen, Elch

Tickets sollte man sich besser im Vorverkauf sichern, die Konzerte von Götz neigen ganz gerne dazu ausverkauft zu sein. Online gibt es Tickets unter anderem bei Reservix(*) oder Eventim(*). Alle Termine von Götz sind natürlich immer auf seiner Website zu finden.