Pressefoto: Slizzard Lizzard - Foto: Jan Plettenberg

Pressefoto: Slizzard Lizzard - Foto: Jan Plettenberg

Aktuell sind ja 80er Jahre Bands überall zu finden. Die einen covern, die anderen parodieren und manche haben auch so ihren ganz eigenen Sound mit eigenen Songs, die hier und da aufgepeppt und modernisiert wurden. Es gibt gecastete Bands bzw. Projekte, wie sie diverse TV-Shows ausspucken, und es gibt Bands, die aus Freunden bestehen, welche einfach eine gute Zeit zusammen haben wollen - mit guter Musik. Zu letzterem Phänomen gehören Slizzard Lizzard aus dem Saarland. Jonathan und Emmo hatten als enge Freunde den Gedanken, ihre musikalische Vorliebe für den 80er Jahre Hardrock in die Tat umzusetzen. Das war 2014 und Emmo musste nach der Auflösung seiner ursprünglichen Band nicht lange überlegen und wollte sich in seiner neu gegründeten Band weiter entfalten. Jonathan wurde zum Gitarrist der Band, denn seine Thrashmetal-Band hielt nicht lange. Drummer wurde Punk-Fan Oliver. Hardrocker trifft auf Thrashmetaller und Punkrock. Eine schöne Kombination, um astreinen 80er Jahre Hardrock zu machen - wieso auch nicht 😉

Line-Up:

  • Emmo - Vocals
  • Jonathan - Guitar
  • Gerrit - Bass
  • Oli - Drums

Es folgte die Suche nach einem geeigneten Proberaum und man bekam auch gleich den Bassisten mit dazu geliefert. Wie praktisch! Oktober 2014 war die Band dann komplett und prompt wurde losgelegt: Songs wurden geprobt, Klamotten wurden ausgetestet und in die explosive Bühnenshow eingebaut. Ihre Helden sind Bands wie Whitesnake, Gary Moore, Bon Jovi, Guns N' Roses, Twisted Sister, Skid Row, Journey und Van Halen - aber hier wird nicht abgekupfert. Etwas eigenes muss her - wie ich zu Anfang schon geschrieben habe - gerne modernisiert, aber dennoch im 80s Style. Die Songs erinnern stellenweise zwar an die Songs ihrer Vorbilder, aber der Stil ist ein ganz eigener. Und ganz besonders ist auch die Stimme von Sänger Emmo, der bei seinem Auftritt bei “The Voice Of Germany” zwar nicht die offensichtlich schwerhörige Jury (sorry, aber anders kann ich mir das Ergebnis nicht erklären) überzeugen, dafür aber die Herzen der Zuschauer im Sturm erobern konnte. Er ist aber auch ein Schnuckel. Und das macht sich auch auf der Facebook Seite der Band bemerkbar. Just in dem Moment, als ich diese Bandvorstellung schreibe hat die Band 2.473 Likes auf Facebook erreicht und es werden hoffentlich noch viele mehr.

Bei Slizzard Lizzard gibt es nicht nur anständig dicke Eier, sondern auch eine Menge handgemachten Rock, der sich deutlich von anderen Bands dieses Genres unterscheidet. Und das beweisen sie auch mit ihren neuen Songs. Auf YouTube haben Slizzard Lizzard einige Demos bereitgestellt, mit denen Ihr Euch einen ersten Eindruck verschaffen könnt. Und mit Demos meine ich hier nicht irgendwelche knackenden und rauschenden Aufnahmen: Nein, die Songs sind erstaunlich gut aufgenommen und machen wirklich Spaß. Voll auf die 12! Ich empfehle das ohrwurmverdächtige “She only got it”.

Ich hatte bisher leider noch nicht die Möglichkeit, die Band live zu erleben - weil irgendwie immer etwas dazwischen kam - aber falls Ihr es vor mir schaffen solltet: Erzählt mir wie es war. Es soll sehr heiss hergehen.