Cover: Mitch Ryder - Live Talkies Mitch Ryder ist seit 1967 auf Solopfaden. Ein gern gesehener Gast im Rockpalast und rau-guttural shoutender, weißer Blues-Rock `n` Roller. Nach einer stagnierenden Karriere schaffte er es mit seiner Verbissenheit nochmals richtig Gas zu geben und rettete sich mit dieser Attitüde in Musik umgesetzt ins nächste Jahrtausend. Der Sänger aus Detroit vermischte den weltberühmten Motown-Sound eines James Brown mit dem Rock `n` Roll der 50er-Jahre. Weltruhm erlangte er mit dem anklagenden Statement und Song „Er Ist Nicht Mein Präsident“, mit dem er Ronald Reagan angriff. Diesem R & B-Pionier wird jetzt auf dieser Doppel-CD gehuldigt. Beide Live-Aufnahmen entstanden in Deutschland, in den früheren 80er-Jahren (siehe Tracklist). Es ist ein musikalisches Gemisch aus eigenen Kompositionen und Cover-Stücken seiner Heroes. Die in dem Studio eingespielten Live-Recordings haben die Aura eines Club-Gigs. Wir hören eine coole Version von Bobby Womacks „It`s All Over Now“, eine Reggae-Version des eben erwähnten Nackenschlags gen Mister Reagan und mit „Subterranean Homesick Blues“, eine dreckige Ausgabe des alten Bob Dylan Hits. Der zehnte Beitrag serviert dem Hörer ein flottes Rock `n` Roll Medley mit „Long Tall Sally/I`m Gonna Be A Wheel Someday“. „Liberty“ bringt den Funk in die Bude und erklärt die Liebe zum Motown-Sound und dessen Größen in den 70er-Jahren. Auf „Ain`t Nobody White schleicht sich sogar ein leichter Pop-Trend in die Musik. Und gerade „True Love“ lässt auf ein besonderes internationales Flair blicken. Leider kommt es auf dem zweiten Rundling bei sechs von acht Tracks zu Überschneidungen mit der ersten Sound-Konserve. Das wird den Fan kaum etwas ausmachen, denn das Konzert aus Berlin war bislang unveröffentlicht und avanciert somit zum Schmankerl. Allerdings ist der Sound genauso toll wie aus dem Studio und mit einigen Jam-Einlagen umso länger.

Tracklist:

Live Talkies (Live at Teldec Studios Hamburg, 1981):

  1. It's All Over Now
  2. Corporate Song (It's Not For Me)
  3. Bang Bang
  4. Subterranean Homesick Blues
  5. Wicked Messenger
  6. Er ist nicht mein Präsident
  7. Take Me To The River
  8. Tough Kid
  9. Red Scar Eyes
  10. Long Tall Sally/I'm Gonna Be/A Wheel Someday
  11. Liberty
  12. Ain't Nobody White
  13. True Love

Easter In Berlin 1980 (Easter Concert 6.April 1980, Deutschlandhalle West Berlin):

  1. Long Hard Road
  2. Ain't Nobody White (Can Sing The Blues)
  3. War
  4. Corporate Song
  5. Liberty
  6. Nice & Easy
  7. True Love
  8. Tough Kid

Line-Up:

  • Mitch Ryder – Vocals, Percussion
  • Wilson Owens – Drums
  • Mark Gourgeon – Bass
  • Rick Schein – Gitarre
  • Joe Gutc – Gitarre
  • Billy Csernits – Keyboards
7 von 10 Punkten
Mitch Ryder - Live Talkies

Live Talkies von Mitch Ryder wurde am 11.02.2011 über Smd Reper (Sony Music) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 7
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.