Früher™ waren Verschwörungsmärchen noch irgendwie lustig. Es gab so ein paar Spinner, die was erzählt haben von einer flachen Erde, gegrillten Hirnen doch Handystrahlung und so. Manchmal mag da so ein Fünkchen Wahrheit drin versteckt gewesen sein in den Märchen, aber das war alles noch ein Spaß. Es gab einfach nicht viele von diesen Spinnern und man konnte mit ihnen auch dann und wann Spaß haben. Wenn man ihnen zum Beispiel erklärt hat, was es mit Bielefeld wirklich auf sich hat. Aber in den letzten Jahren wurden es immer mehr von denen und es gibt sie auch in immer mehr Geschmacksrichtungen. 

Altbekannt sind Flacherdler, die der festen Überzeugung sind, unsere Erde wäre eine Scheibe. Dann gibt es das weite Feld der „Reichsbürger“, die mit verschiedenen Begründungen behaupte, dass Deutschland gar kein Staat, sondern eine GmbH sei und/oder weiterhin unter Besatzungsrecht und/oder das Deutsche Reich (wahlweise vor der Weimarer Republik oder danach) würde formal noch existieren und/oder man müsse ein neues Deutsches Reich gründen (was einige dann auch versucht haben). Seit 2015 vermehren sich die Anhänger des Märchens „Der große Bevölkerungsaustausch“ ganz stark. So stark, die haben sogar eine eigene Partei im Bundestag (naja, nicht ganz, sie teilen sich die AfD mit verschiedenen anderen Rechtsextremisten). Deren Märchen geht so: Die böse NWO (Neue Welt Ordnung) möchte die weißen Menschen in Europa ausrotten und siedelt deswegen, getarnt als Geflohene, viele schwarze Menschen in Europa an. Es gibt auch Variationen dieses Märchens, da geht es dann nicht mehr um die Hautfarbe, sondern um die Religion. Dieses Jahr ganz neu dazu gekommen und sich direkt mit allen anderen verbrüdertert: Die CoVidioten. Die glauben, dass es das neue Corona-Virus gar nicht gäbe oder aber es künstlich gezüchtet sei oder aber beides (die erzählen das wirklich!). Wer dahinter steckt und was das Ziel dieser erfundenen und/oder künstlichen Pandemie sein könnte, da gibt es unfassbar viele verschiedene Geschichten, wahlweise 5G-Netze, „Chemtrails“, unterirdische Kinderfarmen, eine BRD GmbH und weitere Märchen werden da dann gerne und reichlich eingeflochten. Und da hört es noch lange nicht auf…

Es gibt so viele Verschwörungsmärchen, ich brüte seit längerem an einem Konzept für eine Serie, die darauf basieren soll. Mein Problem dabei: Ich komme mit der Recherche nicht hinterher. Denn so offensichtlich falsch diese ganzen Märchen auch sind, für meine Serie sollen die verschiedenen Geschichten ein stimmiges Gesamtbild ergeben. So eine Serie ist schließlich eine ernste Sache, da kann ich nicht wie der Avocadolf Hirsehitler hingehen und im Wochentakt sich widersprechende Märchen erzählen. Mag sein, dass ihm seine Anhänger egal sind, ich schätze mein potentielles, zukünftiges Publikum!

Nach der langen, langen Einleitung nun endlich das Video, um das es geht: Antischwurbler von Jack Pott feat. the Aluhut Verschwörungschor(*)! Großartiger Song! Nicht der erste Song in dieser Richtung, aber ich fange mal mit diesem an. Weitere werden folgen - bis wir eine schöne Antischwurbler-Playlist haben. Wer also weitere Songs für die Playlist hat: Hier in die Kommentare schreiben, danke :) 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.