J.B.O. @ Musiktheater Kassel 2011 - Foto: Jens Semmer (Dschäibiporter)Und auch für die Konzerte der Killer Tour 2012 suchen wir gemeinsam mit J.B.O. wieder Dschäibiporter, also Fans, die zum Konzert eingeladen werden, einen Fotoausweis mit Zugang zum Bühnengraben bekommen und im Gegenzug einen Konzertbericht und Fotos des Konzerts für venue music und J.B.O. Fans liefern. Ab sofort könnt Ihr Euch für die anstehenden Konzerte der Killer Tour bewerben, einfach hier oder bei J.B.O. Fans das Bewerbungsformular ausfüllen und abschicken.

Was macht ein Dschäibiporter?

Als Dschäibiporter machst Du auf „Deinem“ J.B.O.-Konzert Fotos und schreibst einen kleinen Bericht für J.B.O. Fans und venue music. Auch bekommst Du einen Zugang um – falls Du ein Smartphone besitzt – direkt live vom Konzert im J.B.O.-Tour-Blog zu berichten. Und damit Du auch wirklich gute Fotos machen kannst, darfst Du mit Deinem Fotopass eine „richtige“ Kamera zum Konzert mitbringen und während der ersten drei Songs von J.B.O. (und der jeweiligen Vorband) im Graben direkt vor der Bühne fotografieren. Freier Eintritt zu dem Konzert ist natürlich auch dabei.

Wie wird man Dschäibiporter?

Das ist ganz leicht: Einfach das Bewerbungsformular vollständig ausfüllen und mit etwas Glück von uns als Dschäibiporter ausgewählt werden. Bewerben kannst Du Dich jeweils bis 14 Tage vor dem jeweiligen Konzert – spätestens jeweils drei Tage vor dem Konzert werden wir dann die ausgewählten Dschäibiporter benachrichtigen. Natürlich kannst Du Dich auch für mehrere Konzerte bewerben. Wir wählen nur aus den vollständig ausgefüllten Bewerbungen aus. Weitere Voraussetzungen (Mitgliedschaft im J.B.O. Fanclub, Newsletter-Bestellung o.ä.) musst Du nicht erfüllen.

Regeln

Ganz ohne Regeln geht es leider auch in diesem Fall nicht:

  • Ob und wie lange im Graben fotografiert werden darf hängt immer auch von den lokalen Gegebenheiten ab und wird vor Ort von der Security entschieden. Sicherheit hat Vorrang, in jedem Fall und vor jedem noch so guten Foto. Das bedeutet, dass das Wort der Security-Mitarbeiter im Graben Gesetz ist. Wirst Du als Dschäibiporter zum Verlassen des Grabens aufgefordert, dann ist der Anweisung umgehend Folge zu leisten.
  • Blitz ist verboten. Grundsätzlich wird im Graben nur ohne Blitz fotografiert. Dort ist man so nah dran an der Band, dass das enorm stören würde. Aus diesem Grund solltest Du sicher gehen, dass Deine Kamera auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen (das kann wenig oder auch extrem viel Licht sein) brauchbare Fotos macht.
  • Ob jemand als Dschäibiporter ausgewählt wird hängt ganz allein von uns ab, ob wir auswählen, auslosen oder würfeln: es gibt keinen irgendwie gearteten Anspruch Dschäibiporter zu werden.
  • Der Fotopass ist kein Backstagepass. Auch wenn viele gerne mal einen Blick hinter die Bühne werfen würden: ein Fotopass erlaubt wirklich nur das Fotografieren, ein Zugang zum Backstagebereich ist damit nicht verbunden.
  • Audio- und Videoaufnahmen sind auch mit Fotopass verboten.
  • Du erlaubst uns zeitlich unbegrenzt die kostenfreie Veröffentlichung Deiner Fotos und Deines Konzertberichts auf den Seiten von J.B.O. und venue music (jbo.de, jbo-fans.de, venue.de) – dieses Recht ist aber nicht exklusiv, d.h. Du darfst Deine Fotos natürlich auch auf Deiner eigenen Seite, Deinem Weblog oder z.B. bei einer Fotocommunity veröffentlichen oder für redaktionelle Zwecke verwenden. Aber dabei sind natürlich die Rechte der abgebildeten Personen zu wahren, die Fotos dürfen nicht ohne eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung für Werbezwecke verwendet werden (kam leider schon vor).

6 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.