Die Verteidiger des Blöedsinns haben heute den Namen ihres elften Studioalbums bekannt gegeben: „11“ - in Worten: „Elf“. Im Gegensatz zu den Kollegen von Metal Church mit arabischen Ziffern (Auch vor dem Blöedsinn macht die Islamisierung nicht halt ;) ).Zumindest dürfte nun keiner mehr vergessen, wie viele Studioalben J.B.O. in der Zeit ihres Bestehens, immerhin über ein Vierteljahrhundert, produziert haben. Zum Inhalt des Albums, an dem die Band noch feilt, wurde noch nichts bekannt gegeben, es ist aber zu erwarten, dass wieder die gewohnte Mischung aus eigenen Songs, Cover-Versionen und sonstigem Blöedsinn geliefert werden wird. Wer sich als einer der ersten einen Eindruck verschaffen will, der sollte sich das Rock Harz Open Air im Kalender markieren. Dort werden J.B.O. am 6. Juli bei der AFM-Jubiläumsnacht das Album zumindest auszugsweise live präsentieren und es wird dort auch erstmals und exklusiv käuflich zu erwerben sein. Zwei Tage später, am 8. Juli 2016, ist das Album dann im regulären Handel zu bekommen.

Nicht das Cover, sondern nur ein Platzhalter.

Nicht das Cover, sondern nur ein Platzhalter.

Elf Tour

Die u.a. von uns präsentierte Tour zum Album, die mit Bekanntgabe des Album-Titels nun auch endlich einen Namen erhalten hat, wurde bei der Gelegenheit gleich um einige Termine ergänzt, was in diesem Fall besonders die Fans in Österreich freuen dürfte:

  • 14.10.16 A-Klagenfurt, Stereo
  • 15.10.16 A-Traun, Spinnerei
  • 22.10.16 LUX-Esch-sur-Alzette, Rockhal
  • 28.10.16 Hamburg, Markthalle
  • 29.10.16 Markneukirchen, Event Halle
  • 03.11.16 Frankfurt, Batschkapp
  • 04.11.16 Erfurt, HsD
  • 05.11.16 Leipzig, Täubchenthal
  • 11.11.16 A-Wien, Simm City
  • 12.11.16 A-Wörgl, Komma
  • 17.11.16 Berlin, Postbahnhof
  • 18.11.16 München, Backstage Werk
  • 19.11.16 Stuttgart, LKA Longhorn
  • 24.11.16 Köln, Live Music Hall
  • 25.11.16 Hannover, Capitol

Tickets sind teilweise bereits bei Eventim(*) erhältlich.

41 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.