Cover: Heartbreak Radio - Heartbreak Radio

Cover: Heartbreak Radio - Heartbreak Radio

Die schwedische Band "Heartbreak Radio" wurde 2004 gegründet. Das Produzentenduo Torbjörn Wassenius und Claes Andreasson sagen mir vom Namen her nichts, aber vielleicht Euch. Die beiden sind u.a. durch ihre Zusammenarbeit mit der Band "Last Autumn's Dream" und Sänger Mikael Erlandsson bekannt geworden. Mikael wurde auch gleich verdonnert, drei Songs auf dem vorliegenden Album "Heartbreak Radio" zu singen. Die restlichen 8 Songs singt Pierre Weinsberg (ex-Prisoner). Die anderen Bandmitglieder dürften dem ein oder anderen auch ziemlich bekannt vorkommen: Mikkey Dee (Motörhead) am Schlagwerk und Magnus Rosén (Hammerfall) am Bass. Gastauftritte haben Max Abbey (Ultravox, Paul Young), Joel Starander (Geisha) und Jim Jidhed. Die Bandgründung wurde schon länger geplant, aber 2004 wurde dann der richtige Sänger gefunden und los gings. Der Silberling "Heartbreak Radio" wurde in Schweden zwischen September und Dezember 2004 produziert und erscheint am 14.03.05 in den Läden.

Line-Up:

  • Pierre Weinsberg - Vocals
  • Mikael Erlandsson - Vocals
  • Sayit, T'Bell, Tommy Denander - Guitars
  • Mikkey Dee - Drums
  • Magnus Rosén - Bass

Tracklist:

  1. Heartbreak Radio
  2. Hard Rock City
  3. Now You're Gone
  4. Rockin' The Night
  5. Let Me Have My Heart Again
  6. Don't Look In Her Eyes
  7. Only You
  8. Knockin' On Hell's Door
  9. Love Don't Live Here No More
  10. Dreamworld
  11. Just 4 Love
  12. The Way Of The World

Discography:

- Heartbreak Radio (2005)

Ein insgesamt sehr rundes Album kommt da auf den Markt. Aber etwas Besonderes darf man hier leider nicht erwarten. Die hochgradig talentierten Musiker machen Lust auf mehr und versprechen einiges, aber jedes Können und die Namen der Musiker retten leider überhaupt nichts bei dem Album. Fans von AOR oder Hardrock kommen auf ihre Kosten, aber ohne Reinhören geht hier gar nichts.

Anspieltipps: Let Me Have My Heart Again, Knockin' On Hell's Door, Dreamworld

"Knockin' On Hell's Door" ist ein Song, welcher schon ziemlich viel Spaß macht, aber irgendwie ist das auch schonmal dagewesen. Trotz des discomäßigen "Just 4 Love" und des ziemlich langweiligen "The Way Of The World" wird jeder Hardrock Fan begeistert sein. Die kommerzielle Phase von Whitesnake passt ziemlich gut in den Stil dieser Scheibe. Ich kann mir vorstellen, dass bei diesem Album die Meinungen ziemlich auseinandergehen.

Ich bin auf weitere Alben von "Heartbreak Radio" gespannt und hoffe, dass sich die Jungs im Musikbusiness halten können. Das Zeug haben sie dazu. Trotz einiger Kritikpunkte ist das Album hörenswert. Man darf nichts Neues erwarten, aber dafür bekommt man Hardrock vom Feinsten - was will man mehr.

8 von 10 Punkten
Heartbreak Radio - Heartbreak Radio

Heartbreak Radio von Heartbreak Radio wurde am 14.03.2005 über Aor Heaven (Soulfood Music) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 8
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.