Cover: Darkness - XXIXEnde der 80er veröffentlichten die 1984 gegründeten Darkness bereits 3 Alben ("Death Squad" - 1987, "Defenders of Justice" - 1988 und "Conclusion & Revival" - 1989), doch dann wurde es Anfang der 90er still um die Thrash-Metaller aus Altenessen. Erst im Jahr 2004 formierten sie sich unter dem Namen "Eure Erben" wieder neu. Die alten Scheiben von Darkness wurden teils neu aufgelegt, unter anderem auf Vinyl (eine Übersicht gibt es im Sektor 12 Shop).

Das Album "Terror 2.0" erschien als Doppel-CD mit den Songs auf Deutsch und Englisch, wobei die deutsche CD unter dem Namen Eure Erben und die englische unter Darkness veröffentlicht wurde (Wendecover inklusive).
Bereits 2006 traten Darkness auch wieder unter ihrem Namen auf, der live Mitschnitt vom Keep it True Festival 2006 wurde in der 3-fach Vinylbox "The Demos" im Jahr 2008 mit veröffentlicht.
Es folgten einige Line-Up Wechsel, so traten sie z.B. im Juli 2014 im Jugendzentrum im Burgtor in Lübeck noch mit Christian "Speesy" Giesler, bekannt am Tieftöner bei Kreator, und Neuzugang Chris auf.
Dieses Jahr haben sie sich für den Gesang Yuppie Clubs Fronter Lee geholt, so kann sich Arnd komplett auf die Gitarre konzentrieren,  zwischendurch hatte er beide Parts übernommen. Ebenfalls neu am Bass Dirk Hamilton. Auf dem Bäääm Festival in Kierspe waren sie in der neuen Formation unterwegs.

Ein neues Album ist noch für dieses Jahr geplant, als Appetithappen haben Darkness eine EP mit zwei neuen und zwei neu aufgenommenen Songs als Download veröffentlicht. "XXIX" heißt die EP, welche im Sektor 12 Shop oder z.B. auch bei Amazon erhältlich ist - letzteres allerdings unter "The Darkness", da ist wohl jemandem bei der Befüllung des Shops ein kleines Missgeschickt passiert ;) (Mal sehen, wann das korrigiert wird...)

Der neue Song L.A.W. bläst einem direkt so richtig um die Ohren. Inzwischen ist ein Video dazu auf youtube zu sehen. Das ist Thrash vom Feinsten, wenn das neue Album mit dem Tempo mithalten kann, dann sollten sich die Fans anschnallen!
Dem folgt die Neuauflage des Klassikers "Death Squad", welches das Tempo weiterhin hoch hält. Hier wird sich so mancher die Rübe zu abschrauben können. Neuauflagen, grade mit einem anderen Sänger, sind für Fans erster Stunde immer eine heikle Sache, aber auch wenn sich Lee definitiv nicht wie Original-Frontmann Oliver Fernickel anhört, so passt hier alles und im Vergleich zur alten Aufnahme haben die fast 30 Jahre (Alters-)Unterschied des Songs (und der Band ;) ) zum Original nur wenig vom Tempo einbüßen lassen.

Auch "Hate is my Engine" - der zweite neue Track - braucht sich nicht zu verstecken und bietet alles, was das Thrash-Metaller-Herz höher schlagen lässt. Zu guter Letzt gibt es wieder eine Neuauflage. "Burial at the Sea" ist ursprünglich ebenfalls vom ersten offiziellen Album "Death Squad" von Darkness. Hier geht es etwas ruhiger zu, das Intro zeigt sich so richtig zahm, leicht schwermütig - wie Beerdigungen eben sind. Doch das war natürlich noch nicht alles, denn dann lassen sie ihren Emotionen freien Lauf und der Song groovt im Midtempo richtig gut.

Die EP macht definitiv Lust auf mehr!

Anmerkung am Rande:
Wer die Band live sehen möchte, kann dies z.B. umsonst und draußen auf dem Turock Open Air am Samstag, den 22.August 2015...


Tracklist "XXIX"

1. L.A.W. (neuer Song)
2. Death Squad
3. Hate Is My Engine (neuer Song)
4. Burial At Sea

Line-Up:

Lacky - Schlagzeug
Arnd - Gitarre
Meik Heitkamp - Gitarre
Dirk Hamilton - Bass
Lee - Gesang

Darkness& Supportbands @Jugendzentrum Burgtor - Lübeck.  Foto: Cathrin Kruse

9 von 10 Punkten
Darkness - XXIX

XXIX von Darkness wurde am 29.05.2015 über Scare-Records veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

5 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.