Heute startet offiziell das Colors of Pop, ein besonderes Festival im Saarland, bei dem es nicht nur um Musik, sondern um alle Bereiche der Popkultur geht. Inoffiziell ging es gestern Abend bereits mit der Eröffnung der Vinylausstellung „Im Plattenland“ des Künstlers Markus Himmel los. Die Ausstellung umfasst einen Raum im Historischen Museum Saar und die Warnung, dass Vinylfreunde diesen auf eigene Gefahr betreten ist durchaus angebracht. Immerhin gibt es durchaus Menschen, denen die Art und Weise, wie hier Platten genutzt werden, fast schon körperliche Schmerzen bereitet. So gab es gestern bei der Eröffnung durchaus Diskussionen darüber, ob es Platten gäbe, die dieses Schicksal als Bodenbelag verdient hätten oder ob man das keiner Platte, egal welchen Inhalts, antun dürfe.

Die Kollegen von popscene haben auf Facebook auch ein kleines Video der Performance zur Eröffnung:

 

Simon Matzerath (Direktor des Historischen Museums), Peter Meyer (Vorsitzender des PopRat Saarland e. V.) und Thilo Ziegler (Festivalleiter Colors of Pop) eröffneten gestern die Ausstellung, die noch bis zum 22. Oktober läuft. Ebenfalls im Historischen Museum läuft auch die Sonderausstellung „Prominente Menschen aus dem Saarland“, zu denen natürlich auch Akteuere der Popkultur gehören und drei Mitglieder des PopRats. 

Alle Infos und Daten zum Colors of Pop gibt es auf der Festival-Website. Angesichts der großen Zahl an Veranstaltungen empfehlen wir, einen eigenen Plan zu machen. Und haltet euch den 21./22. Oktober tagsüber für das PopCamp Saarland frei 🙂