Der erste Tag des Castle Rock 2015 hat so richtig gerockt. Aeon Sable habe pünkltich um 17.30 Uhr das Festival eröffnet, die Schattenplätze vor der Bühne waren schnell besetzt - trotz oder grade wegen des tollen Wetters waren schon viele Fans gekommen. Visions of Atlantis rockten danach weiter und hatten sichtlich Spaß auf der Bühne, vor allem Sänger Siegfried Samer hatte die ganze Zeit ein Lachen im Gesicht.
Megaherz waren kurzfristig für Beloved Enemy eingesprungen, deren Gründer Peter Pathos leider so schwer erkrank ist, dass er den Auftritt absagen musste. Wir hoffen, dass es ihm bald wieder besser geht!
Der Headliner des Abends waren Poisonblack, die extra für den Gig aus Finnland eingeflogen waren (und morgens in ihrer Heimat noch bei kühlen 8 Grad aufgebrochen sind...).
Ein genialer erster Tag, dessen einziges Manko war, dass der Burghof durchaus noch mehr hätte gefüllt sein können.

Heute geht es um 13 Uhr mit Aeverium weiter, der Headliner des Tages ist Joachim Witt.

Aufgrund des Wetters wurde auf dem Gelände eine kostenlose Trinkwasserstelle eingerichtet, wo sich alle Festivalbesucher mit Wasser versorgen können. Vielen Dank für diese kurzfristige Maßnahme, die bei dem Wetter wirklich wichtig ist.

Hier schon mal ein paar erste Eindrücke vom Festivalfreitag:

Aeon Sable @Caste Rock 2015 Aeon Sable @Caste Rock 2015 Aeon Sable @Caste Rock 2015 Aeon Sable @Caste Rock 2015

Visions of Atlantis @Caste Rock 2015 Visions of Atlantis @Caste Rock 2015 Visions of Atlantis @Caste Rock 2015 Visions of Atlantis @Caste Rock 2015

 

Megaherz @Caste Rock 2015 Megaherz @Caste Rock 2015 Megaherz @Caste Rock 2015 Megaherz @Caste Rock 2015 Megaherz @Caste Rock 2015

 

Poisonblack @Caste Rock 2015 Poisonblack @Caste Rock 2015 Poisonblack @Caste Rock 2015

3 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.