Cover: Ashent - Flaws Of Elation

Cover: Ashent - Flaws Of Elation

Ashent wurden 2001 von den zwei italienischen Brüdern Gianpaolo und Onofrio Falanga gegründet. Beide spielen jeweils Bass und Gitarre. Nach einigen Änderungen im Line-Up wurde die Band komplettiert durch den talentierten amerikanischen Sänger Steve Braun, dem Schlagzeuger Davide Buso, dem Gitarrist Cristiano Bergamo und dem Keyboarder Paolo Torresani. Die Jungs arbeiteten in den ersten Jahren weitgehend daran, ihren persönlichen Stil zu entwickeln - heraus kam Progressiver Metal mit Einflüssen des modernen Thrash & Death Metal. Ihre Musik besteht aus gewaltigen Riffs, die charakterisiert werden durch Aggression und zahlreichen Änderungen im Tempo. Ihre Texte handeln von persönlichen Erlebnissen und dem Zustand und der Zukunft der Menschheit aus der Sicht der Band. Ihre erste Demo EP produzierten sie selbst und wurde im Februar 2003 im berühmten "Sin Studio" aufgenommen. Luigi Stefanini warf ein Auge auf die Aufnahme und das Mastering. Die EP erntete großartige Kritiken in Italien und auch dem Rest Europas. Nach einem Jahr voller Gigs und dem Schreiben von neuen Songs fanden sie Anfang 2005 ein Label - Lucretia Records (Angra, Time Machine). Im Dezember 2005 fuhr die Band nach Rom, um das Schlagzeug im "Outer Sound Studio" aufzunehmen. "Flaws Of Elation" wurde im Februar 2006 aufgenommen und von Luigi Stefanini gemixt und gemastert.

Line-Up:

  • Steve Braun : Voice 
  • Onofrio Falanga : Guitars 
  • Gianpaolo Falanga : Bass 
  • Davide Buso : Drums 
  • Cristiano Bergamo : Guitars 
  • Paolo Torresani : Keyboards 

Tracklist:

  1. Flaws of Men
  2. Mhysteric
  3. Awakened's Transition
  4. Fallen Angel
  5. Illusory
  6. Silent Remedy
  7. Anaemic Ardency
  8. Persistence of Frailty
  9. A Puzzled Sentiment
  10. Eden

Ich muss ja zugeben, Thrash oder Death Metal ist eigentlich nicht mein Fall, aber als mir via MySpace dieses Scheibchen zugeflattert kam, musste ich mir die CD einfach anhören. Und siehe da: auf "Flaws Of Elation" hielt man sich zu meiner Freude mit härteren Passagen etwas zurück. Ab und zu geht's auch sehr thrashig zu (Mhysteric), aber im Großen und Ganzen konzentriert man sich auf dem Album auf die Melodien und da zeigen die Brüder was sie beim Songwriting auf dem Kasten haben. "Dream Theater" ist ein ziemlich guter Vergleich und ich habe den Eindruck, dass die Jungs in diese Richtung gehen wollen - dennoch haben sie ihren eigenen Stil und kombinieren kräftige Riffs mit harmonischen Melodien. Der Gesang geht auch sehr in den "Dream Theater" Bereich. Dass hier sehr talentierte Musiker am Werk ist merkt man auch daran, dass die Instrumente sehr kurios gespielt werden. So spielt der Schlagzeuger keinen geraden Takt und die Gitarren spielen auch einige Kapriolen, die viel Fingerfertigkeit voraussetzen. Die erwähnten Wechsel im Tempo findet man in "Fallen Angel" und hier spielt sogar der Bass die "erste Geige", die Gitarren verschwinden etwas im Hintergrund. Die Befürchtung, dass sich das Keyboard zu sehr aufdrängt wurde zum Glück nicht bestätigt. Es hält sich dezent im Hintergrund, um die Melodien noch etwas zu unterstützen und zu betonen. Die Produktion lässt auch keine Wünsche offen und somit kann man sagen, dass "Flaws Of Elation" ein wirklich gut gelungenes Album ist - auch wenn ein echter Ohrwurm noch fehlt. Der Anfang wäre hiermit gemacht - Sehr hörenswert!

8 von 10 Punkten
Ashent - Flaws Of Elation

Flaws Of Elation von Ashent wurde am 30.04.2006 über Lucretia Records veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 8
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.