Cover: Abenteuer Wildnis - Irgendwie glücklicher

Cover: Abenteuer Wildnis - Irgendwie glücklicher

Was lange währt wird endlich gut: Nach mehreren Demos bei verschiedenen Produzenten im süddeutschen Raum war die Band so weit zu sagen: "Wir machen das selber". Auch wenn man sich alleine um die Entstehung des Albums gekümmert hat, so hat man sich dennoch Tipps von Pit Schönpflug eingeholt. Pit ist ein Freund, Ratgeber, Studiobesitzer und Musiker aus Mannheim, der der Band nun für Rat und Tat zur Seite stand. Und eins war allen klar: Das Album sollte möglichst nah am Live-Sound bleiben - ohne große Schnörkel, ganz nah an den eigenen Inhalten.

Line-Up:

  • David Joepgen
  • Torben Holzhausen
  • Philipp Grahm

Tracklist:

  1. Glaube mir
  2. Mischen
  3. Wenn ich es wüsste
  4. Keiner
  5. Wie ich finde
  6. Bis zuletzt
  7. Madeleine Minx
  8. Was kann ich nur machen
  9. 20m Neuschnee
  10. Wo bin ich nur gewesen
  11. Denk ich an dich
  12. Irgendwie glücklicher
  13. Dein Bild
  14. Wieder werde ich
  15. Weiter

Also eins ist klar: Diese Band ist so alternativ, den Jungs wird im Auto in Fahrtrichtung schlecht ;)

Sicher vergleicht man deutsche Rockbands gerne mit den Sportfreunden-Stiller und Songs wie "Wie ich finde" oder auch "Glaube mir" könnte man auch in die Schublade packen, aber irgendwie auch wieder nicht. "Abenteuer Wildnis" versuchen natürlich, mit keiner anderen Band vergleichbar zu sein und ich denke das haben sie auch geschafft. Der Plan mit dem "Live-Klingenden"Album ging auch auf. Die CD wurde in der klassischen Live-Besetzung: Sänger, Gitarre, Bass und Schlagzeug aufgenommen und der Synthi wurde nur ganz dezent, fast unhörbar eingesetzt.

Die 15 Songs auf dem Album "Irgendwie Glücklicher" erzählen vom vom Glück alltäglicher Liebe, von der Sehnsucht nach Leben und den kleinen Wegen dorthin. Bei "Glaube mir" singt sich der Sänger fast atemlos und ohne Rast durch den Song, um selber zu glauben, dass er über die Ex hinweg ist. Hier wird deutlich, dass man nach einer Trennung nicht stehen bleiben soll - das Leben geht weiter. Neben "Mischen" einer meiner absoluten Lieblingssongs auf dem Album. Der Refrain geht ins Ohr und animiert zum Mitsingen. Aber nicht nur locker flockige Melodien sind hier zu finden. "Denk ich an Dich" tanzt zum Beispiel komplett aus der Reihe. Schnelle Bässe und eine Stimme eines Sängers, der schon fast am Rande des Abgrunds steht. Hier findet man keine säuselnde Melodie, alles wirkt etwas ungeordnet. Nicht wirklich mein Favorit auf "Irgendwie Glücklicher", aber auch kein Fehlgriff. Der Song zeigt, dass nicht alles harmonisch ablaufen muss.

Alltagstaugliche Texte mit denen sich jeder identifizieren kann, verstrickt mit eingängigen Melodien und einem Sänger, der Emotionen einfach super rüberbringt - verpackt in ein musikalisch einfaches Gewand, welches auch Live perfekt passt - das ist die Musik von "Abenteuer Wildnis". Drei bodenständige Jungs ohne übertriebene Coolness werden die Bühnen Deutschlands rocken. Sehr empfehlenswert!

10 von 10 Punkten
Abenteuer Wildnis - Irgendwie glücklicher

Irgendwie glücklicher von Abenteuer Wildnis wurde am 10.07.2008 über FizzRecords (Radar) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3

Unsere Wertung: 10
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.