article placeholder
8 von 10 Punkten

The Marble faun - Disappearer

Christoph Klinger alias "The Marble Faun" ist kein geborener Rockstar. Er wirkt auf den ersten Blick eher schüchtern, verträumt und verschlossen. Aufgewachsen ist er im eher spießigen Kleinbürgertum Oberbayerns und zog 2003 nach Tübingen, um dort Philosophie zu studieren. Seine große Liebe hat er dabei aber nie aus den Augen verloren: Die Musik. Seine ersten Songs entstanden mit 6 Jahren am Klavier und es folgten frühe Banderfahrungen und Solokonzerte. Die Aufnahmen zu "Disappearer" fanden ganz minimalistisch im Keller des Elternhauses in Rosenheim statt. Zwischen Spinnweben, Umzugskartons, alten Plastikdinosauriern und Barbiepuppen (?) fand er die Ruhe, die er brauchte. Herausgekommen ist ein sehr vielseitiges Album, welches man auf jeden Fall in Ruhe hören sollte.