article placeholder
9 von 10 Punkten

Skullboogey - Dead $ Sold

Da ich die erste CD von Skullboogey nicht kenne, muss ich mich auf die Beschreibung in der Presseinfo halten. Der erste Silberling hieß "Life is a Pity" und zeigte das stimmige, kompromisslose Songwriting der Riffrocker um Mastermind, Sänger und Gitarrist Stefan Wendling. Laut Info haben sich Skullboogey seitdem immer weiterentwickelt, bis hin zu einer kraftvollen Rock'n'Roll-Dampfwalze. Und dem stimme ich voll und ganz zu, wenn ich mir die neue CD "Dead $ Sold" so anhöre. Der aktuelle Silberling der vier Hessen wirkt wutgeladen, riffig und ist fernab von Trends. Der Gesang ist sehr variabel, die Akustiksongs kommen cool rüber und ihr Humor ist stellenweise sehr böse. Ich denke das ist genau das, was die fans an Skullboogey so lieben.