Diese Nachricht von Skyclad dürfte alle Fans des Folk-Metal begeistern: Skyclad veröffentlichen am 27. Oktober 2017 die ersten fünf Alben, die sie zwischen 1991 und 1995 für das Noise Label eingespielt haben, als Deluxe CD sowie auf farbigem Vinyl neu.

Die 1990 vom früheren Sabbat Sänger Martin Walkyier und dem Satan/Pariah Gitarristen Steve Ramsey gegründeten Skyclad gelten als einer der Mitbegründer des Folk-Metal Genres. Martin Sabbat verließ die Band allerdings wegen musikalischen Differenzen wieder. Ziel der beiden Musiker war es, die 'ultimative Pagan Metal Band' zu gründen, zu der dann auch der ehemalige Pariah-Bassist Graeme English sowie der Schlagzeuger Keith Baxter stießen.

Was bedeutet eigentlich der Bandname?

Der Begriff „skyclad“ ist ein alter Pagan/Wiccan Begriff für rituelle Nacktheit, bei der die Rituale von den Beteiligten metaphorisch nur vom Himmel (sky) begleidet (clad) sind als ein Zeichen von Gleichheit. Der Name zielt somit sowohl auf die religiöse Ausrichtung der Band als auch auf ihre soziale Einstellung ab, wie er sich auch in dem Song „Skyclad“ auf dem Debütalbum wiederspiegelt.

Nachdem die Band beim Label „Noise” einen Plattenvertrag unterschrieben hatte, war das erste Resultat dieser Zusammenarbeit das 1991 erschienene Album „The Wayward Sons Of Mother Earth"(*). Danach folgten „A Burnt Offering For The Bone Idol(*) (1992), „Jonah's Ark(*) (1993), „Prince Of The Poverty Line(*) (1994) und „The Silent Whales Of Luar Sea(*) (1995). Danach wurde die Zusammenarbeit mit Noise beendet. Zwar verließ Martin Walkyier ein paar Jahre später die Band, Skyclad sind aber weiterhin mit neuer Besetzung aktiv und veröffentlichten von 1996 bis heute weitere acht Alben.

Am 27. Oktober gibt es diese wichtigen fünf Alben der Skyclad Bandgeschichte dann auf schickem farbigen Vinyl und als Deluxe CD.