Am 30.3.2002 war in der Alte Post in Oelde "Red Letter Day", denn Lady Godiva aus dem Sauerland waren zu Gast. Die Band spielt Songs in der Musikrichtung Irish Folk Punk. "Red Letter Day" ist ihr aktuelles Album, aber beim Konzert wurden auch Lieder der anderen beiden älteren Platten gespielt.
Fangen wir aber mal von vorne an. Die Alte Post ist ein Jugendcafè der Stadt Oelde. Um 20.45 hab ich mich auf den Weg dahin gemacht, was nicht sonderlich weit war, da Oelde recht klein ist. Angekommen, die 6 Euro Eintritt bezahlt und schon war ich drin. Zur Alte Post muss gesagt werden, dass sie sehr klein ist, also keine Konzerthalle. Erst kommt man in den Bühnenraum, wo die Bühne und das Schaltpult schon einen großen Teil des Raums einnehmen. Dann geht es in de Thekenraum, mit, wer hätte es anders gedacht, der Theke. Des weitern gab es dort noch einen Stand mit Fanartikel, wie T-Shirts, CDs usw. An diesem Stand konnte man auch die Band mit Anhang finden und mit denen ein Bierchen trinken. Es herrschte eine recht familiäre Atmosphäre. Die Preise an der Theke war sehr billig und es gab sogar irisches Bier.
Pünktlich um 21.30 ging dann das Konzert los. Die sieben Musiker quetschten sich auf die sehr kleine, auf Bierkisten aufgebaute Bühne. Verletzte aufgrund der wilden Tanzeinlagen des Frontmanns gab es dort oben aber nicht. ;-) An Zuschauer haben sich unten ca. 50 Leute versammelt. Das Konzert ging ca. 150 Minuten mit 5 Zugaben. Anfangs waren die Zuschauer eher zögerlich, was das Tanzen vor der Bühne angeht, aber der Frontmann konnte sie doch im laufe des Abends immer mehr überzeugen mitzumachen. Unterstützt wurde die Band zwischendurch auch mal von einem Ex-Bandmitglied. Die Lichteffekte waren, dem übrigen Umfeld, angepasst und die Bühnenshow bestand aus wilden Tanzeinlagen des Frontmanns und gelegentlichen Solos der Gitarristen und des Bassers.
Trotz des recht kleinen Rahmens brachte Lady Godiva ein recht professionelles Konzert über die Bühne, wo das Zuhören richtig Spass macht. Die 6 Euro haben sich auf jeden Fall gelohnt, denn es war ein toller Abend, mit einer Konzert, wo sich größere Bands mal ne Scheibe abschneiden könnte.

Mehr Infos und die aktuelle Platte, die es erst ab 30.4.2002 in Läden zu kaufen gibt, bekommt Ihr auf der offiziellen Site

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.