Wer sich auch nur ein bisschen im Punk-Genre auskennt, der kennt NoRMAhl. Wenn nicht, dann kennt man sich nicht mal ein bisschen in diesem Genre aus. Manchmal ist es so einfach ;) Für mich persönlich sind NoRMAhl tatsächlich eine ganz besondere Band, denn es war damals™, als ich noch ein ganzes Stück jünger war, die Haare ständige Farbwechsel erdulden mussten  und der Einstieg ins Berufsleben noch unendlich weit weg erschien, war es die erste Band, bei der ich wirklich jede Gelegenheit wahrgenommen habe deren Konzerte zu besuchen. Wenn NoRMAhl irgendwo in der Gegend in und um Nürnberg gespielt hatten, dann fand sich beinahe immer eine Möglichkeit diese Konzerte zu besuchen. Ob im KOMM mitten in Nürnberg oder in einer alten Scheune in irgendeinem kleinen Kaff, dessen Namen ich vergessen habe, in der Pampa. Und auch wenn ich es schon erwähnte, wie alt man sich manchmal selbst fühlt, wenn „Bands von früher“ Jubiläen feiern oder eben live unterwegs sind, im Falle von NoRMAhl freue ich mich bei jedem neuen Termin wie Bolle, dass die Band immer noch bzw. wieder live spielt.

Und im Dezember ist es wieder soweit, nach einem Konzert in der Schweiz spielt die Band eine Art „Weihnachtstour“ nach den Weihnachtsfeiertagen. Die perfekte Gelegenheit, das Jahr 2016 ausklingen zu lassen - beschissen genug war das Jahr schon, da hat man sich zum Ende ein wenig Spaß verdient.

  • 10.12. CH-Bern, Dachstock (mit Dritte Wahl)
  • 27.12. Frankfurt, Elfer
  • 28.12. Oberhausen, Punk im Pott (Tickets: Eventim(*))
  • 29.12. Hannover, Cafe Glocksee
  • 30.12. Nürnberg, Hirsch (Tickets: Eventim(*))

NoRMAhl - Friede den Hütten, Krieg den Palästen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.