Martin Goldenbaum hat am 29. September eine frische EP veröffentlicht: „Aktualisiert“ nennt sich das Werk. Wer sich ein wenig über das bisherige Schaffen von Martin informieren will, der sollte die Suchmaschine seines Vertrauens auch mit seinem früheren Künstlernamen Martingo füttern, diesen hat er zwar 2011 abgelegt, die Songs, die er unter diesem Namen veröffentlicht hatte, sind aber immer noch sehr hörenswert. Schon für diese Werke räumte er bei uns regelmäßig Höchstwerte in den Rezensionen ab und zwar mit Recht.

cover-martin-goldenbaum-aktualisiertDie aktuelle EP „Aktualisiert“ macht da keine Ausnahme, auch wenn sie mit vier Songs natürlich viel zu kurz ausfällt, aber er holt das Beste raus aus diesen vier Songs, sowohl musikalisch, als auch thematisch.

Tracklist:

  1. Herz zu verschenken
  2. 180 Freunde
  3. Das ist Rock
  4. König der Versacker

Anhand der Titel der Songs kann man schon erkennen, welches jeweils das Thema ist. Alles keine neuen Themen, auch nicht für Martin, aber in typischer Goldenbaum-Art umgesetzt und gesungen. Liebe, Social Media, Rock und der Unwillen abends heim zu gehen. Vier Songs, vier Themen. Den Beginn macht die Liebe, wahrscheinlich das Thema, dem die meisten Songs in der Geschichte der Menschheit gewidmet wurden - in der einen oder anderen Form. Wer eine Schnulze erwartet, der wird hier enttäuscht - ein Song über die Liebe kann ja durchaus auch mal etwas schneller sein.

Der Song „180 Freunde“ zeigt dann auch gleich mal, dass der Song nicht ganz autobiographisch ist, denn Stand heute hat Martin 1.848 „Freunde“ bei Facebook. Aber natürlich klingt der Refrain mit 180 Freunden deutlich besser als mit 1.848 Freunden. Aus musikalischen-rhythmischen Gründen hat er hier also einfach mal die Zahl reduziert - oder einfach aufgrund der allen Sängern zu eigenen Bescheidenheit, von der man immer hört ?

Das ist Rock - und ja, das muss so laut!“ - inhaltlich eine simple Botschaft, ein bisschen erinnert einige Textzeilen auch an die unrockbare Freundin der Die Ärzte, aber wirklich nur inhaltlich und nur ein bisschen. Empfehlung: Den Song sollte man genau so hören, wie der Konsum von Rock im Song empfohlen wird, nämlich laut. So richtig laut!

Und zum Schluss wird die Geschichte vom „König der Versacker“ erzählt. Ein bisschen ruhiger als die drei ersten Songs, sehr gut passend am Ende, schließlich fühlt man sich in Anbetracht der Tatsache, dass dies der letzte Song dieser EP ist, ein wenig so, wie an solchen Abenden in einer Kneipe, an denen man auf gar keinen Fall heim möchte, sondern einfach nur versacken will.

Kurz ist die EP, vier Songs, nicht ganz eine Viertelstunde, aber die Songs haben schnell den Weg in meine Favoriten-Playlist gefunden. Zu kaufen gibt es die EP natürlich auch bei iTunes(*) und Amazon(*) als Download und bei Amazon auch als CD(*).

9.7 von 10 Punkten
Martin Goldenbaum: Aktualisiert
Kurz ist die EP, vier Songs, nicht ganz eine Viertelstunde, aber die Songs haben schnell den Weg in meine Favoriten-Playlist gefunden. Und womit? Mit Recht!

Aktualisiert von Martin Goldenbaum wurde am 29.09.2016 über Bosworth Recorded Music (Bosworth Music) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 9.7
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0