Cover: Marcus Breiteneder - Bilder hören

Cover: Marcus Breiteneder - Bilder hören

"Musik ist Kommunikation, Kommunikation verbindet..." getreu diesem Motto brachte nun der Pforzheimer Musiker und Gitarrist Marcus Breiteneder eine CD mit dem Namen "Bilder hören" heraus. Seit 2003 spielt er in diversen Bands wie z.B. der Hubert Kah Band (NDW - Sternenhimmel), der Besencombo oder Mooods. Im Jahr 2004 nahm er die CD For Two - eleven years auf. Am 15.01.2007 erschien nun sein eigenes Werk "Bilder hören" zu der ich sogar ein Foto für's Booklet beisteuern durfte.

Tracklist:

  1. Neumond
  2. Sundance
  3. Information Age
  4. Winding
  5. Freedom
  6. Krieg
  7. Weightless
  8. Wipe Out

*Neumond*

Ein Song über eine "Romanze von Erde und und dem Mond. Sie umkreisen sich, aber berühren sich nie - wirklich nie?"
Musikalisch erinnert es mich an die NDW Songs und würde auch gut zu Peter Schilling passen. Da ich bis jetzt nur die instrumental-Songs von Marcus kannte überrascht mich der Gesang nun sehr und kann mich hier noch nicht wirklich dran gewöhnen.

*Sundance*

"Die Sonne - genieße die Wärme mit der sie deine Haut berührt. Fühle das Leben, das sie in dir weckt. Spürst du diese Energie, diese Kraft, diese Lebensfreude?"

Das Feeling oder das Bild welches Marcus hier musikalisch beschreibt kommt absolut rüber. Ein beschwingender Song voller Wärme. Man fühlt praktisch den warmen tag und die Sonnenstrahlen die sich den Weg auf die Erde bahnen.

*Information Age*

"Veränderung, Globalisierung, Internet, Computer, Technik, Mensch..."

Einer meiner Lieblingssongs auf der CD. Sehr technisch klingendes Intro, die an einen Roboter erinnern. Die Gitarre klingt sehr futuristisch, fast schon wie ein singender Computer oder wie eine Computerstimme. Den Refrain könnte man auch super für ein Computerspiel verwenden.

*Winding*

"Wüste, heisser Wind, flimmernde Luft, Tee, Kaffee, Wasserpfeife, verführerische Schönheiten tanzen in luftigen Gewändern...zum greifen nah und doch unerreichbar..."

Der Song ist aus orientalischen Klängen aufgebaut. Somit wird man schnell in das Bauchtanzfeeling hineinversetzt. Ich muss hier immer an Kamele denken, die edel durch den heissen Wüstensand laufen - auf dem Rücken eine orientalische Schönheit, nur mit leichten Tüchern bekleidet. In den Zelten sitzen Männer mit Wasserpfeifen...

*Freedom*

"Frei sein..."

Der einzige Song, bei dem ich ein paar Interpretationsprobleme habe. Was ich toll finde ist das freie Spiel mit der Gitarre. Hier wird sich an kein bestimmtes Konzept gehalten, sondern einfach frei drauf los gespielt. Gitarrensoli, die mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen.

*Krieg*

"Krieg - wir kriegen Krieg - sie wollen Sieg - wir kriegen Krieg - denken wir Menschen in Grenzen - dann kriegen wir Krieg"

Der Song, zu dem ich ein Foto beisteuern durfte. Die Gitarren sind aggressiv, kraftvoll und teilweise fast schon bedrohlich gespielt. Hier wird auch wieder Gesang eingesetzt - wenn auch ein eher gesprochener Text. "Krieg" ist ein Song, bei dem die Fans von Marcus eine etwas gespaltene Meinung haben. Ich bin der Meinung, dass der Song ohne Gesang etwas kahl wäre.

*Weightless*

"Die endlosen Weiten des Weltraums, ferne Planeten..." - "Im nächsten Moment schwebst du wieder in vollkommener Harmonie mit dir und mit der Welt in Schwerelosigkeit"

Die trance-artigen Gitarrenklänge geben einem das Gefühl zu schweben oder durch das All zu fliegen. Im Mittelteil des Stücks werden die Gitarrenriffs wieder kräftiger und schneller. Hier hat Marcus sehr viel mit Effekten rumgespielt - Stimmung perfekt getroffen.

*Wipe Out*

"Love & Joy & Rock'n'Roll"

Coverversion bzw. Marcus Breiteneders musikalische Umsetzung des bekannten Rock'n'Roll Songs "Wipe Out" von "The Surfaris". Von den Elementen ist das Stück ziemlich genau ans Original gehalten - nur die Gitarre ist verzerrter und rockiger. Es klingt alles ein wenig moderner. Eine wirklich gelungene Coverversion.

Fazit:

Auch wenn mir der Gesang bei "Neumond" nicht so sehr gefällt, ist das Album dennoch ein echtes musikalisches Erlebnis. Marcus weiss wie er mit seiner E-Gitarre bestimmte Gefühle und Stimmungen ausdrücken kann. Alle die in eine Welt der E-Gitarrenklänge abtauchen wollen sollten sich diese CD kaufen, einlegen und entspannen. Was seht ihr für Bilder beim Hören der CD? Partytauglich ist "Bilder hören" sicherlich nicht - bis auf "Wipe Out". Auf http://www.music-booking.de/ könnt ihr in die CD reinhören und in Marcus' Shop für 15 Euro bestellen. Von mir gibt's 9/10 Punkte.

9 von 10 Punkten
Marcus Breiteneder - Bilder hören

Bilder hören von Marcus Breiteneder wurde am 15.01.2007 über veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.