Schon im frühen 19. Jahrhundert waren die „Brassbands“ die Antwort der Afroamerikaner auf die Marching Bands der weißen Kreolen. Virtuose Bläserensembles, die von Marschmusik bis Blues alles im Repertoire hatten. Die fünf Musikstudenten von LaBrassBanda (englisch-italienischer Sprachmix, bedeutet Blaskapelle) schnappten diesen Trend während einem New York-Aufenthalt auf.

labrassbanda

2007 gründeten sie ihre Band mit dem Vorsatz „Jazz muss laut und lustig sein“. Im ersten Augenblick entspricht die Truppe einer klassischen Bläsercombo, sind sie doch mit Tuba, Posaune, E-Bass und Schlagzeug bewaffnet. Stefan Dettl, Andreas Hofmeier, Oliver Wrage, Manuel Winbeck und Manuel Da Coll sind wohl das beste Beispiel dafür, dass Musik alle Barrieren überwinden kann. Diese Ausnahme-Musiker haben ihren ganz eigenen Sound abseits des Mainstream und begeisterten damit europaweit die Massen. Eine Mischung aus Reggae, Ska, Funk und "bayerischem" Techno. "Wisst ihr, was der Unterschied zwischen Techno und bayerischem Techno ist?", ruft der Frontmann Stefan Dettl auf den Konzerten und die Menge antwortet ihm: "Die Tuba!"

LaBrassBanda haben Suchtfaktor - vor allem live! 2013 haben sie vor über 100.000 Leuten gespielt und die Stücke ihres aktuellen Albums „Europa“ präsentiert, auf dem sie die gesammelten Erfahrungen und Inspirationen ihres Reisens vertont haben. Doch anstatt sich eine Pause zu gönnen, ist die Band bereits damit beschäftigt, neue Pläne für die nächsten Monate zu schmieden.

Und damit die Wartezeit nicht allzu lange wird, wurde Anfang Februar die Premium Edition von „Europa“ veröffentlicht. Neben den  zwei neuen Tracks „Sonne“ und „Mond“ gibt es auch eine Bonus-DVD, die das legendäre „ZDF@Bauhaus“-Konzert enthält, welches die Band im Sommer 2013 aufgezeichnet hat. Die geschichtsträchtige Kultstätte in Dessau ist wie geschaffen für LaBrassBanda – sie ist gleichzeitig Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe des ZDF - und bereits nach wenigen Minuten wird klar, dass LaBrassBanda auch in dieser Kulisse ihre Fans restlos begeistern.

Kaum eine Mundart-Band hat in den vergangenen Jahren eine derart beispiellose Karriere hingelegt wie die fünf Chiemgauer. Über 300 Konzerte hat die Gruppe aus Übersee am Chiemsee bereits absolviert, und das weltweit. Bis Moskau und sogar Sibirien kamen die Musiker dabei.

Und sie haben bereits eine Traktorfahrt ins Ausland hinter sich: zum Endspiel der EM 2008 reiste die Band mit Mopeds und einem Traktor vom Chiemgau aus bis Wien.

Verstehen tut ihre Texte außerhalb Bayerns dabei kaum jemand – dafür ihr spielerisches Können umso mehr. Heute zählen LaBrassBanda zu den gefragtesten Live-Bands der gesamten Republik.

Mehr Infos zu LaBrassBanda findet ihr auf der Band-Website.

7 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.