luxbericht20030131_1Aufgrund der angekündigten Schneemassen haben wir (Andrea und Stefanie) uns vorgenommen um 14 Uhr zu entscheiden, ob wir die Fahrt nach Luxemburg wagen. Um 16 Uhr haben wir uns dann todesmutig auf den Weg gemacht ;) Das Atelier war schnell gefunden; auch wenn Andrea's Fähigkeit Straßenkarten zu lesen nicht so der Bringer war *g* Um 20 Uhr war endlich Einlass und die Fans stürmten in die Halle. Nunja diesmal ging es ehrlich gesagt etwas besinnlicher zu beim Einlass. Um 20:30Uhr legte dann die Vorband Thorax mit Coversongs wie "You Shook Me All Night Long" von AC/DC los. Mit Coversongs kann man nicht allzu viel falsch machen und die Fans machten begeistert mit. Die Zeit verstrich relativ schnell, denn ehe man sich versah standen J.B.O. schon auf der Bühne um mit den tobenden Fans den wahren Blödsinn zu verteidigen.

Die Setlist hat Andrea mal wieder digital festgehalten (diesmal ist es Vito's Setlist). Diese kann man sich hier in der Galerie anschauen.

Highlights in Luxemburg waren zum einen die lustigen Töne die Bobby nach dem Zug am Riesen Joint von sich gegeben hat ("haaaaaaa", "huuuuuuu", "hooooooo"), zum anderen die Umtextung von "Every Rose Has It's Thorn" von Poison in "Jede Stadt hat ihr Bier". Die Luxemburger verteidigten stolz ihr bestes Bier namens Bofferding was den J.B.O.s allerdings nicht so recht schmecken wollte. Naja jedem das Seine...

luxbericht20030131_2Diesmal Hat Vito sich bei 1001 Nacht gleich drei Mädels auf die Bühne geholt, da diese nur im Dreierpack einen Sinn ergaben. Sie hatten sich extra für das Konzert pro Person einen Buchstaben von J.B.O. auf ihre T-Shirts gepinselt. Anfangs hatten sie jedoch nicht drei J.B.O. Girls auf der Bühne stehen sondern eher die OB Girls ;)

Gegen Ende des Konzerts hatte Vito leichte Verständigungsschwierigkeiten mit einem Mädel in der Menge. Er deutete ihre Handbewegungen eher so dass sie ihm obszöne Angebote macht. Hannes klärte Vito aber auf, dass sie nicht auf seine Lendengegend zeigt, sondern eher auf seinen Mikroständer und auf das Bier vor ihm und wohl einen Schluck aus seiner Flasche haben wollte. So schnell kommt es zu Missverständnissen ;)

Vito wurde in Luxemburg mal wieder sehr von Frauen verwirrt ;), denn in der ersten Reihe war auch ein Mädel dessen Dekolleté so sehr seine Aufmerksamkeit auf sich zog, dass Vito es mit seiner DigiCam gleich festhalten musste.

Ein uns allen bekannter Fan der Einbecker, hatte sich in seine rosa Uniform geschmissen und war der Hingucker des Abends der sich mit einigen Fans fotografieren lassen musste. Man traf den ein oder anderen Bekannten darunter auch welche die total sprachlos waren. Ob's am Konzert lag? Man weiss es nicht...

Das war mal wieder ein gelungenes Konzert...

luxbericht20030131_3Fazit Stefanie:
Was soll ich noch sagen jedes J.B.O. Konzert, das ich besucht habe hat seinen persönlichen Charme. Und mit jedem Neuen nehme ich eine schöne Erinnerung mehr mit nach Hause. Ich freue mich schon auf das nächste Konzert. Mal sehen was ich dort erlebe.

Fazit Andrea:
Ich hab schon viele J.B.O. - Konzerte erlebt und wie Stefanie schon bemerkt hat ist jedes Konzert einzigartig. Es gibt zwar ab und zu Gags die sich verständlicherweise wiederholen, aber es passieren immer wieder ein paar unvorhergesehene Sachen und es ist jedes Mal schön mit anzusehen wie Hannes, Vito und Co. das Publikum unterhalten können. Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.