Logo der Band Him

Logo der Band Him

996 gründete Ville Valo eine Band, deren Erfolgsgeschichte so einzigartig ist wie der Mastermind und Sänger von HIM selbst. Früher nannte sich die Band noch His Infernal Majesty, da damit auf Dauer aber zu viele Aussprache- und Erinnerungsprobleme auftraten, wurde das Ganze kurzerhand auf die Anfangsbuchstaben reduziert: HIM eben.

Schon mit dem 2. Demo ergatterten sie einen Plattenvertrag bei der finnischen BMG, bei der auch kurz darauf das 1. Album veröffentlicht wurde. Das räumte in Finnland dann gleich richtig ab, die Singles "Wicked Game" und "When love and death embrace" landeten in den Top 10 und das Album erreichte Gold.

Als es in Deutschland veröffentlicht wurde, handelte die einschlägige Presse HIM gleich als die Newcomer Band im Gothbereich und der Beginn einer sagenhaften Karriere hatte begonnen. Nach endlosem 2jährigen Touren und einem Personalwechsel an Keyboards und Drums machte sich der Fünfer erneut auf, der Welt ein weiteres Album zu präsentieren. Dieses wurde aber kurzerhand noch einmal aufgenommen, da die Band selbst der Auffassung war nicht alles aus den Songs herausgeholt zu haben.

Im Jahr 2000 erschien dann die erste Single "Join me (in death)" als Soundtrack zu ≥The 13th floor" und sorgte ordentlich für Wirbel. Kurze Zeit später veröffentlichte man auch das Album und mit "Razorblade Romance" etablierten sich HIM in der Musikwelt. Das Album und auch die erste Single schossen förmlich auf Gold. Als weitere Singles folgten "Right here in my arms" und "Gone with the sin", welches in den Radios rauf und runter lief. Auch die zu den Singles entstandenen Videos belegten bei den einschlägigen Musiksendern in den Charts wochenlang die ersten Plätze und auch in den Jahrescharts bei Viva2 2Rock waren sie in geballter Form an der Spitze wiederzufinden.
Es waren abermals lange Touren in ganz Europa angesagt und auch zur Festivalsaison konnte man HIM fast in jedem europäischen Land wiederfinden. Wie es ihre Art war, spielten sie auch da schon wieder neue Stücke von dem sich bereits in Arbeit befindlichen 3. Album.

Dieses erschien dann auch im Herbst 2001, klang jedoch wesentlich ruhiger und ausgeglichener als seine beiden Vorgänger. Weg vom Gothic, hin zu Rock/Popballaden mit dem 80s Flair. Auch dieses Album buchte in den Charts vordere Plätze und die Singleauskopplungen in Form von "Pretending", "In joy and sorrow" sowie "Heartache every moment" plazierten sich in den Top 10.

Eine ausgedehnte Deuschlandtour folgte im September. Nach den vergangenen stressigen Jahren, den zahllosen Interviewmaratons und den Touren, haben die Mannen um Ville Valo nun beschlossen sich eine Auszeit zu gönnen. Ca. 3 Jahre wird diese anhalten, in denen man sich ganz ohne Streß der Musik und sicherlich auch sich selbst widmen möchte.

Alben:

Singles:

Was beide Seiten gemein haben ist eine ungemeine Fülle an Informationen, Goodies und mehr oder weniger interessanten News rund um HIM. Umfangreiche Biographien und Fotogalerien sind genauso Standart wie Videos und Audiofiles und natürlich die Möglichkeit sich mit anderen Fans im Chat über das ein oder andere Gerücht zu unterhalten. Des weiteren besteht die Möglichkeit Newsletter zu abonnieren, um immer auf den neuesten Stand zu sein.

Es lohnt sich auf jeden Fall beide Seiten in regelmäßigen Abständen zu besuchen, da es sich nicht einfach nur um die jeweils deutsche bzw. englische Version handelt. Beide Seiten bieten unabhängig voneinander die jeweiligen Features und sind deshalb in Puncto Nachrichten auch nicht immer homogen. Was ich damit sagen will? Die deutsche Seite hat natürlich den Fokus auf Deutschland und etwaige Veranstaltungen im Einzugsgebiet, wobei sich die englische Partnerseite weltoffener zeigt.

Auf schöne Aufmachungen legen beide Webseiten sehr viel wert und einfach zu bedienende Menüstrukturen ermöglichen auch dem ungeübten Internetuser die Navigation durch die Welten von HIM. Lange Ladezeiten behindern dieses Suche nicht.

Men's auf him666.de: news, interactive (Gästebuch, Forum, Chat) audio, video, pics, records, lyrics (auch von Nicht-Album-Tracks), specials (Downloads und Fotosessions), mail, newsletter, links, impressum

Men's auf heartagram.com: mainpage, news (Newsarchive, TV/Radio Plan), tour (Tourinfos, Tourarchiv und Setlisten, Links zu Supportacts) band (die Band, Biographie, Discographie, Promobilder, Presse), multimedia (Audio- und Videoarchiv und Lyrics), chat, mail him (newsletter, feedback), heartagram club (Clubinfos, Bandinterviews, Q&A, Him- und Fangalerien, Bandlinks)
Fazit: Äußerst gelungene Webportale für HIM-Fans, die auf jeden Fall die Informationen finden werden, die sie suchen. Besonders auf die Interaktivität wird bei beiden Seiten viel Wert gelegt, diverse Features ermöglichen nicht nur den Kontakt mit den Webmastern und der Band selbst, sondern auch mit Gleichgesinnten. Unbedingt reinschauen.

Biografie verfasst von lieblings_steffi

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.