Diese Casting-Runde stand unter dem Motto „Es wird Punk“ - und diesem Motto wurden beide Bands gerecht. Der Keller des Old Murphy's war gegen Ende des Abends wirklich bis auf den letzten Platz gefüllt und die Stimmung war ausgezeichnet. Und an Abkühlung war im Keller natürlich nicht mehr zu denken. deZent hatten zwar dem Anschein nach mehr Fans dabei, aber das war kein Kriterium für die Jury über den weiteren Verbleib der Bands im Wettbewerb zu entscheiden - es zählt nur, was auf der kuschligen Bühne abgeliefert wird, sowohl musikalisch als auch in Sachen Show.

Die Surfing Horses eröffneten den Abend und konnten sich mit ihrer Performance ein Ticket für die kommende Runde sichern - auch wenn die Gitarre anfangs etwas zu leise und dafür das Schlagzeug zu laut war (einer Jury-Einschätzung, der seitens der betroffenen Musiker nur zur Hälfte zugestimmt wurde ;)). deZent waren nach eigener Aussage ein klein wenig übermüdet, da sie erst morgens um 4 von einem Junggesellenabschied gekommen seien. Auf der Bühne merkte man aber nichts von Übermüdung oder fehlender Energie. Zwar war der Gesang etwas schlecht zu verstehen, das wurde auch von der Jury kritisiert, aber das Gesamtpaket überzeugte und so sind auch in dieser Runde beide Bands im Wettbewerb weiter gekommen.

7 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.