Evergrey hatte Michael Bohnes vor nicht allzu langer Zeit für sich entdeckt und wusste: diese Band muss unbedingt auf dem Castle Rock spielen. Und mal ehrlich: bisher hatte er immer ein gutes Händchen bei der Bandauswahl - grade bei Bands, die kaum einer kennt oder an die fast niemand gedacht hätte (ich erinnere da nur an Russkaja.. deren Auftritt grandios war).
So auch dieses Mal, denn die Schweden kamen mit ihrem Progressive Rock beim Publikum gut an und so verging der Auftritt wie im Fluge.

Doch nun war es so weit, der Headliner des Abends wartete. Bzw. erst einmal wartete das Publikum, denn der Auftritt fing mit einiger Verspätung an - vielleicht wurden deswegen 3 der ursprünglich geplanten Songs aus dem Set gestrichen. Insgesamt 14 Titel verblieben auf der Setlist, darunter jeweils 4 der Alben "Delirium"(*) und "Dark Adrenaline"(*). Nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch was fürs Auge boten Lacuna Coil - mit ihrem Outfit & Schminke und natürlich bezauberte Frontfrau Cristina Scabbia das (männliche) Publikum, während Bandmitbegrüner Andrea Ferro für die härteren Klänge zuständig war.
Das letzte Mal live gesehen hatte ich die Band aus Italien 2002 bei einem Konzert mit Sentenced in der Zeche Carl, umso gespannter war ich natürlich, sie nach so langer Zeit wieder zu erleben. Und ich wurde nicht enttäuscht, ein würdiger Headliner eines grandiosen Festivals! (auch wenn mein persönliches Hightlight am Samstag Tanzwut waren)

Vielen Dank wieder einmal an Michael Bohnes für das tolle Wochenende, die klasse Bandauswahl (der Freitag war für mich noch viel besser als der Samstag, da konnte mich jede Band überzeugen) und die super Stimmung!
Einzig für die kulinarischen Genüsse würde ich mir mal etwas wünschen, was nicht so fettig (Pommes.. Currywurst.. Nudelpfanne) oder süß (Kuchen) ist. Sowas simples wie Brezeln oder so könnten noch eine einfache Ergänzung sein.

Nächstes Jahr wird es aufgrund der Renovierung des Burghofes kein Castle Rock auf Schloß Broich geben. Dafür aber ein "Out of Castle" - in welchem Rahmen und wo genau, das wird noch in der nächsten Zeit bekannt gegeben. Dafür können wir dann im Jahr 2020 das 20-jährige Jubiläum des Festivals wieder in seiner angestammten Location feiern. Und bereits jetzt ist klar: es wird etwas ganz besonderes werden! Wir sehen uns!

Und nun noch die Fotos der letzten beiden Bands des Festivals:

Evergrey

Lacuna Coil

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.