Memmingen, Tor zum Allgäu, Historische Altstadt und selbst am Samstag werden die Gehsteige schon um 10 hoch geklappt. Diesen malerischen Ort haben sich Fiddler’s Green ausgesucht, um auf ihrer Sports Day Tour ein Gastspiel zu geben.

Pünktlich um 19 Uhr zum Einlaß auf dem menschenleeren Parkplatz eingetroffen, mußte ich feststellen, daß man es hier mit der Zeit nicht so genau nimmt, also zusammen mit den langsam eintrudelnden Gästen im leichten Schneegestöber auf das Öffnen der Türen warten. Das Kaminwerk, Kulturzentrum der Stadt Memmingen, bietet etwa 800 Besuchern Platz. Dazu gibt es eine lange Bar und einige Stehtische sowie Sofas im Hard-Rock-Cafe-Stil.

Als Vorband trat Kellner aus Regensburg auf, in deren Mittelpunkt unübersehbar der zweieinhalb Zentner Gitarrist und Sänger, sowie Namensgeber Mathias Kellner stand. Weitere Bandmitglieder sind Molz am Bass, Sprenger an der Gitarre und Erl an den Drums. Die Musik klingt wie eine Mischung aus Eric Clapton und Counting Crows, leicht vom Country angehaucht, hörbar aber nicht aufdringlich.

Nach einer kurzen Umbaupause kamen Albi und Co auf die sportplatzähnlich dekorierte Bühne. Neben der neuen CD “Sports Day At Killaloe” waren auch bekannte alte Songs zu hören. Die Bühnenshow wie immer fantastisch, man merkt, daß die Band auch in der Choreografie immer professioneller wird und sich keine Fehler oder Pannen im Ablauf der Aufführung einschleichen.

Das Publikum, welches nur zu einem geringen Teil aus Fans und mehr aus “Normalos” bestand, brauchte einige Zeit um warm zu werden. Während in den ersten Reihen schon kräftig abgetanzt wurde, hielt man sich im hinteren Bereich noch an seiner Bier- oder Colaflasche fest und versuchte die wohl für allgäuer Ohren eher unbekannte Musik einzuordnen.

In der zweiten Hälfte luden Fiddlers ein paar Mädchen auf die Bühne, die links und rechts vom Schlagzeug auf Podesterweiterungen mittanzen durften. Die Songs kamen Schlag auf Schlag und es gab kaum Pausen zwischen den Liedern. Als Zugabe gab es wie immer das allseits bekannte und beliebte Blarney Roses, zu dem auch wieder 10 Leute auf die Bühne durften. Nach mehreren Verbeugungen verließen Fiddler’s die Bühne und zogen weiter nach Stuttgart…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.