EMP Facebook Party OsnabrückAm 29.09.2012 um 20:00 Uhr war es soweit, die erste EMP Facebook Party im Hyde Park in Osnabrück stand in ihren Startlöchern. Viele Infos gab es im Vorfeld nicht. Es sollte für die ersten 500 Gäste ein T-Shirt geben. Eine persönliche Umarmung und einen Jägermeister Gutschein gab es für jeden.

Die ersten Wahnsinnigen harrten bei kuscheligen 6° bereits seit 13:00 Uhr vor dem Hyde Park aus. Um 19:30 Uhr standen die Leute dann bereits bis zur Straße. Bei geschätzten 700 Wartenden vor dem Eingang war die Kälte erträglich. Manche der Fans sahen so chaotisch aus, dass ich mir sicher war, im rosa Tütü wäre ich auch nicht weiter aufgefallen. Die Stimmung war bereits draußen super und steigerte sich dann im Hyde Park nochmals. Kurzentschlossene freuten sich über die Abendkasse.

Nach allgemeinen "Jetzt geht's los"-Rufen entschied sich die Crew vom Hyde Park endlich, um 20.15 Uhr den Einlass zu beginnen. Und tatsächlich, es wurde nicht zuviel versprochen. Nachdem die Bändchen am Handgelenk waren, wurde geknufft und geknuddelt, geknutscht und umarmt was das Zeug hielt. Schnell noch am T-Shirt-Stand ein Fanshirt abgegriffen und weiter ging es. Danach gab es noch einen kostenlosen Jägermeister zum aufwärmen. Der "Kurze" half gegen die Kälte (An dieser Stelle ein Kompliment an die beiden Mädels vom Jägermeisterstand, die mir bei der Kälte wirklich leid getan haben).

Mit Jägermeister im Körper genehmigten wir auch noch schnell ein Bier, das mit 2€ angenehm günstig war. Red Bull war ebenfalls vor Ort, allerdings zu weit weg und davor stand auch noch ein Bullride-Zelt, das unser Interesse deutlich mehr weckte. Bier- und Futterbude waren direkt am Eingang und gut belagert. Nun aber hinein in die Rockbude.

Der Sound war erschlagend genial. Markus und Maik von Heaven Shall Burn begeisterten die Menge und rockten den Laden. Später übernahm Ingo von Subway to Sally das DJ-Pult und heizte der Menge ein. Je später der Abend wurde um so voller wurde es auf der Tanzfläche. Extremes Headbanging und wilde Pogo-Einlagen bewegten uns schliesslich dazu das Spektakel besser aus sicherer Entfernung weiter zu verfolgen. Leider gelang das nicht der gesamten Clique und so mussten wir einen unserer Freunde vom Boden aufsammeln. Den Ärzten zufolge soll er in zwei bis drei Monaten wieder feste Nahrung zu sich nehmen können (Nein, das war ein Scherz. Er hat es unbeschadet überstanden).

Alle 500.000 Facebook-Fans hätten wir nicht unbedingt vor Ort erwartet, ein paar mehr hätten es dann aber doch sein können. Für die Größe des Hyde Park waren es dennoch mehr als genug. Der Laden platzte aus allen Nähten.

Wie lange die Party letztendlich dann ging vermag ich nicht zu sagen, denn ab etwa 1:30 Uhr erhöhte sich der Kuschelrock-Anteil merklich und wir entschieden uns, den Heimweg anzutreten.

Alles in allen aber war die erste EMP Facebook Party sehr gelungen und ich hoffe so bald wie möglich auf die nächste.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.