donauinselfest_2002_1Der Juni an sich, war in diesem Jahr besonders heiß. Neben tropischen Temperaturen gab es die Spiele der Fußball WM, Formel 1 und das Wiener Donauinselfest.
Die meisten Jugendlichen aus Wien und Umgeben lassen sich diesen Event nicht entgehen und besuchen die Insel an mindestens einem der drei Festivaltage, denn neben der Tatsache, dass alle Konzerten dort gratis sind, lässt es sich auch von der Stimmung kaum mit anderen Events dieser Art vergleichen.
Wegen dem WM Spiel Türkei - Senegal mussten wir unsere Abfahrt zum Inselfest vorerst sogar noch etwas verschieben, aber danach haben wir uns schnellstens auf den Weg gemacht und sind nach Wien gefahren. Zuerst haben wir der Ö3 Bühne einen Besuch abgestatten um einmal einen ersten Eindruck zu gewinnen. Dario G waren da gerade auf der Bühne und haben versucht die Zuschauer in Stimmung zu bringen >Hello Austria, Make Some Noise!!!<.

Ein besonderes Highlight war die Siemens Mobile Wave - eine Bühne bei der eine künstliche Wasserwelle erzeugt wird, und verschiedene Surfer versuchen dort eine gute Figur abzugeben. Auf der Donauinsel machte diese Surftour ihren einzigen Europastop - Dementsprechend gefüllt waren die Tribünen, sodass man schon mal längere Zeit warten musste, bis einem der Zutritt gewährt wurde, dafür war das Spektakel aber auch via Videowall von Außen zu bestaunen.
Dann war es Zeit, der Festbühne einen Besuch abzustatten, wo die Weathergirls gerade eine tolle Show machten, bei der sie auch ihre Crewmitglieder nicht verschonten *g*.
Immer mehr Leute drängten auf das Festival, als sich Manuel Ortega auf der Ö3-Bühne, die Ehre gab ( .. >des nächste Lied des i für euch spielen will< ) und präsentierte die Songs von seinem neuen Album "Any Kind of Love". In der ersten Reihe warteten schon die No Angels Fans seit den Morgenstunden (und den schon erwähnten hohen Temperaturen) - ähnliches Szenario gab es bei den auftritten von Oli P :-). Wir haben uns dann aufgerafft um einen "Inselrundgang" zu machen. Überraschender Weise sehr gut besucht war in diesem Jahr die Planet Music FM4 Bühne wo es sowohl Hip Hop und Electro, aber auch Rock/Pop zu hören gab. Die meisten Zuschauer haben die Nachmittage dort mit einem Picknick verbunden und sich von der Sonne schön braun rösten lassen. Die Sanitäter mussten viele Besucher mit Hitzekollaps und Sonnenbrand versorgen. Als die Dämmerung hereinbracht hatten die Zuschauerzahlen bereits ihren Höhepunkt erreicht - denn die Highlights des Abends standen kurz bevor, besonders STS (eine sehr bekannte österreichische Band) lockte die Gäste zur Festbühne.
Gegen Ende des Eventtages gab es noch das Große Feuerwerk. Nach dem Ende der Konzerte pilgerten noch viele Jugendliche in die Umliegenden Lokale und Diskotheken, um die Zeit bis zum beginn der Sonntagskonzerte, und dem letzten Festivaltag zu überbrücken.

Ein Auszug aus dem Programm:

Die Festbühne (7) ist jedes Jahr das Herzstück des Festes. Zahlreiche Nationale und Internationale Stars, sowie das beste aus der Welt des Musical geben sich hier die Ehre ? außerdem ist es Ausgangspunkt für das große Feuerwerk (Samstag 22:00) Peter Maffay & Wolfgang Ambros (Freitag, 22:30)
STS (Samstag, 21:00)
Zucchero (Samstag, 22:40)
Grissemann & Stermann (Sonntag, 19:45, 22:00)
Best of Musical (Sonntag, 20:15)
DJ Ötzi (Sonntag, 22:30)

Auf der Hitradio Ö3 Bühne (10) versammeln sich nun schon traditioneller Weise die Stars aus den aktuellen Charts, sowie nationale Musikgrößen. Am Ende jedes Festivaltages gibt es die bekannten Discos mit Eberhart Forcher und Alex List. Die Highlights in diesem Jahr, sind unter anderem: Gigi D?Agostino (Freitag, 19:35)
Reamonn (Freitag, 20:40)
No Angels (Samstag, 20:40)
Mad House (Sonntag, 18:45)
Ben feat. Gim (Sonntag, 19:45)
Prezioso feat. Marvin (Sonntag, 20:45)

In diesem Jahr kooperiert Planet Music mit dem Radiosender FM4 (2) das Ergebnis ist eine Bunte Mischung von Bands. Am Freitag gibt es Hip Hop, Samstags Pop/Electro und am Sonntag Rockmusik.
Eins Zwo (Freitag, 22:30)
Echophonic (Samstag, 17:00)
Schönheitsfehler (Samstag, 22:30)
Cay-Os (Sonntag, 18:20)
Pitchshifter (Sonntag, 22:00)

Auf der Antenne Wien Bühne (15) geben sich Pop-Stars von Damals und Heute die Klinke in die Hand und nach Programmende gibt es noch Discomusik mit DJ Tom W.
Whatever (Freitag, 19:30)
Marque (Freitag, 20:30)
Tim Tim (Samstag, 19:30)
Oli P (Samstag, 20:30)
Unique II (Sonntag, 19:30)
ATC (Sonntag, 20 :30)
Rob Davis (Sonntag, 21 :30)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.