In Sachen Wetter werden wir wohl keinen goldenen Oktober genießen dürfen, sondern eher so einen nasskalten Herbstmonat, dafür beglücken uns Rammelhof mit einem Dreier: Drei Singles im Abstand von jeweils einer Woche in einem Monat. Jeder Song kommt natürlich mit einem Video und los geht es diese Woche schon am Freitag mit dem Song „Wurscht“. Sehr metallisch geht es um das - zumindest sagt das die Presseinfo - Lieblingsadjektiv der Österreicher, welches Rammelhof hier besingen. Ziel des Songs soll es aber sein, dass der Hörer am Ende sagt: „Das ist mir nimmer Wurscht!

Am 13. Oktober folgt dann „Frauenfeind“, wobei sich der Protagonist des Videos selbstverständlich nicht als solcher fühlt, „aber so ein paar in die Goschn hat sich die Oide sicher verdient“. Ernstes Thema und die Umsetzung ist Rammelhof mal wieder gelungen. Und den Abschluss des Rammelhof Dreiers bildet dann am 20. Oktober „Susi“. Natürlich gibt es schon reichlich Songs zum Thema Liebeskummer und vom Verlassenwerden, aber wenn sich Rammelhof eines Themas annehmen, dann ist das dann doch wieder etwas anderes. Denn eigentlich sollte es nicht auf die Größe ankommen, zumindest nicht auf die Größe des Geldbeutels.

Egal, was also das Wetter oder irgendwelche Staatschefs beim Schwanzvergleich uns im Oktober noch bringen: Es gibt mindestens drei Gründe sich diesen Oktober zu freuen 🙂