Cover: Boris Gott - Nordstadt EP

Cover: Boris Gott - Nordstadt EP

Das Motto seiner ersten Solo-Platte "Bukowski-Land" war: "Volksmusik im besten Sinne" und dem Motto ist er auf seiner neuen Platte "Nordstadt EP" fast treu geblieben. Das Wort "Volksmusik" ist der Bezeichnung "harte Schlager aus dem dunklen Herzen des Ruhrgebiets" gewichen. Es passt auch einfach besser - Volksmusik wird gleich so abwertend aufgefasst. Seine Songs sind kritisch, komisch und skurril und wie schon auf "Bukowski-Land" widmet er sich hier auch der Schattenseite des Ruhrgebiets - und er ist mittendrin. Ob er nun vom unerreichbaren Südstadt-Girl träumt oder nach einer durchzechten Nacht heimwärts zieht - vorbei an Pennern und Junkies: Trotz des offensichtlichen Elends empfindet er eine tiefe Verbundenheit mit seiner Stadt. Er hat sich integriert und singt sich seine Sorgen vom Leib.

Line-Up:

Solo:

  • BORIS GOTT - Gesang, Akustik-Gitarre, Harp, Klavier, Synthie, Lesebrille

Band:

  • BORIS GOTT - Gesang, Akustik-Gitarre
  • DOC HARP - Harp, Keyboards, Cornett, Gesang
  • MARKO SCHMIDT - Bass, Gesang
  • STEFAN ZACHARIAS - E-Gitarre
  • RÜDIGER STIRNBERG - Schlagzeug

Tracklist:

  1. Nordstadt
  2. Mädchen aus der Südstadt
  3. Irgendwo in DO.
  4. Samstag
  5. Panther Ray

Die "Nordstadt EP" enthält Songs über das Leben in einem typischen, vom Strukturwandel gebeutelten Ruhrgebiets-Stadtteil: über 100 verschiedene Nationalitäten, Döner-Buden, Trinkhallen, Arbeitslosigkeit, das laute, harte Leben auf der Straße. "Ich will meinen Beitrag zur Ruhrgebietskultur dahin bringen, wo sie herkommt" sagt er. Und das ist ihm wieder sehr gut gelungen. Die Grenze zwischen Nord- und Südstadt verlaufen fließend, jeder kennt sie - unabhängig vom Ruhrgebiet - und ein bisschen Nordstadt sind wir immerhin alle.

In seinen neuen Songs ist sich Boris Gott auf jeden Fall treu geblieben. Das nahezu unerreichbare "Mädchen aus der Südstadt", welches mit den Zahnarztfrauen abhängt und Ferien auf einer Yacht macht, erinnert mich z.B. sehr am "Mädel of my dreams" und der Walzer "Irgendwo in DO" ist etwas an "Rockstar in Aserbaidschan" angelehnt und das ist gar nicht so schlecht, denn die beiden Songs helfen prima dabei, sich wieder in den typischen Boris Gott Sound hineinzufinden, bevor es mit dem eher gemütlichen Song "Samstag" weitergeht, bei dem man sich gerne an einen Spaziergang erinnert und der textlich einige Metapher bietet. Einen großen Hang zur Weiterentwicklung zeigt der letzte Song "Panther Ray", der musikalisch und textlich ausgereifter klingt und sehr ruhig daherkommt. Aber kaum hat man sich an den neueren Sound gewöhnt, ist die EP leider schon am Ende angekommen und ich gebe zu, dass mir das gewisse Etwas gefehlt hat. So ein Hit á la "RTL und Rohypnol" oder "Bukowski-Land" hätte mir noch gefallen und vor allem hätte es meine Vorfreude auf ein komplettes Album ins Unermessliche gesteigert. Was mir aber auch hier wieder besonders gut gefällt ist der Kontrast zwischen Text und Musik. Musikalisch bewegt sich Boris Gott wie gewohnt im heiteren und Schlager-Pop ähnlichen Bereich und Textlich geht es eher bittersüß bis ironisch und teilweise sarkastisch zu. Und das schon beim Opener "Nordstadt, in dem es heisst: “Heute ist ein schöner Tag - Hier im Norden meiner Stadt - Junkies leuchten, Mütter schrei'n - Es ist schön hier zu sein“ - dazu ein fröhlicher Pop-Kracher und alles schunkelt mit und freut sich.

Wie schon erwähnt wird man hier nicht mit neuen Ideen überrascht, aber mich stört das absolut nicht. So weiss man was man bekommt und gerade das unverwechselbare Songwriting ist sein Markenzeichen - Bands wie Motörhead und AC/DC fahren auch gut mit der Strategie - wieso nicht auch Boris Gott. 9/10 Punkte gibt's von mir und ich bin mir sicher, dass er sich mit dem kompletten Album dann den fehlenden Punkt wieder zurückholt, den er hier wegen dem fehlenden Ohrwurm verloren hat.

9 von 10 Punkten
Boris Gott - Nordstadt EP

von Boris Gott wurde am 22.02.2009 über Nordmarkt-Records veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.