Bochum Rockx 2010: Slick's Kitchen Beim "Bochum Rockx 2010" am vergangenen Samstag, dem 1. Mai haben insgesamt acht Bands das Publikum begeistert. Am Start waren ab 18:40 Uhr "Endless Shelter", die sich nach eigener Aussage auf eine Mischung von Metalcore, vermischt mit Punkrock und Hardcore spezialisiert haben. Nach einer sehr kurzen Umbaupause haben sich ab ca. 19:15 Uhr die Jungs von "Teleprompter" gefühlvoller als ihre vorhergegangen Kollegen in die Gehörgänge des Publikums gesungen. Im Großen und Ganzen lässt sich ihr Stil wohl am Besten als emotionalen Deutschrock beschreiben, bei dem trotz emotionaler, ehrlicher Texte die Energie nicht fehlt. Als dritte Band stand "Bluescreen" auf der Bühne. Mit spaßigem Deutschrockpunk wurde die halbe Stunde Auftrittszeit voll ausgenutzt. Mit Erfolg! Die Halle feierte. Die Fete wurde fortgesetzt mit der neun-köpfigen Band "Higher Bubu". Mit einer Mischung, die die Band selbst als Funk, Rock und Jam bezeichnet, wurden die Besucher mehr als gut unterhalten. Die Stimmung im Publikum war blendend, als die Band "Slicks kitchen" die Bühne erklomm. Hochmotiviert und kraftvoll brachten sie die Menge zum Toben! Mit Ohrwurmmelodien und Texten, die eindeutig zweideutiger Natur sind und hohen Wiedererkennungswert aufweisen, spielten auch sie eine großartige Show. Mit "Deutschsprachigem Erdmännchenrock" begeisterten danach "Die netten Jungs von nebenan", deren Name Programm ist! Sie spielen Punkrock, aber auch Rock-Balladen. Die Band "Seelentaucher" war als vorletzte Band zu sehen. Mit ihren deutsch-rockigen Texten die "Tief aus dem Abgrund der menschlichen Seele" stammen, so, wie sie selber sagen, rockten auch sie den Saal. Zum Schluss stand noch die Band "Blackrout" auf der Bühne die mit ihrem Gemisch aus Modern Metal, Trash und Hardcore ordentlich Ohrenschmalz aufwirbelten. Alles in allem: Rock'n'Roll!

Die Fotos von der Slick's Kitchen-Show findet Ihr in unserer Galerie.

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.