Cover: Voices Of Rock - High & Mighty

Cover: Voices Of Rock - High & Mighty

Nach dem Debütalbum "Voices Of Rock MMVII" erschien am 28.08.2009 das vom Produzenten-Duo Chris Lausmann (Bonfire, Jaded Heart) und Michael Voss (Mad Max, Michael Schenker) fertiggestellte Nachfolgealbum "High & Mighty". Hier wurde das Erfolgsrezept konsequent forgeführt: Keine Experimente, keine Trends - nur klassischer Melodic-Rock vom Feinsten aus der Feder von Lausmann & Voss. Das Besondere daran ist die hochkarätige Besetzung am Mikrophon und genau wie beim Debütalbum konnten die beiden auch hier wieder großartige Stimmen für das Album gewinnen. So zum Beispiel Rob Rock (Driver, ARP, Impellitteri), Joe Lynn Turner (ex-Deep Purple, ex-Rainbow), Mitch Malloy, David Reece (ex-Accept/Bangalore Choir), Bert Heerink (ex-Vandenberg), Torben Schmidt (ex-Skagarack), Paul Sabu (Only Child), Tony Martin (ex-Black Sabbath), Paul Shortino (ex-Quiet Riot/Rough Cutt) und Tony Mills (TNT, Shy).

Tracklist:

  1. Into The Light (Tony Martin)
  2. Shame On You (Bert Heerink)
  3. Tonight (Joe Lynn Turner)
  4. Rock Me (Paul Shortino)
  5. Remember Me (Rob Rock)
  6. Lay You Down To Rest (Mitch Malloy)
  7. In The Heart Of The Young (Tony Mills)
  8. Dirty Games (David Reece)
  9. Down The Drain (Paul Sabu)
  10. Only 4 Ever (Torben Schmidt)
  11. Maniac (Michael Voss)*

* = Bonus Track, ltd. first edition

Ohne Zweifel: Die hochkarätige Sänger-Besetzung lässt schon ohne die Songs zu hören erste Schlüsse zu. Die weiche und dunkle Stimme von Tony Martin passt super zum sehr Bass-lastigen Opener "Into The Light". Der Song hat zwar überhaupt nichts mit den alten Sabbath Sachen zu tun, aber er steht ihm wirklich gut. Mit "Shame On You" geht es sehr Keyboard- und 80er Jahre lastig weiter und "Tonight" schließt sich musikalisch an. In die 80er Jahre passt die Stimme von Joe Lynn Turner ja wirklich gut. Der sehr harmonische und verträumte Refrain fesselt einen förmlich an die Lautsprecher. Bei "Rock Me" ist der Name Programm. Los geht's mit wummernden Bässen, krachenden Gitarren und einem wuchtigen Schlagzeug und die eher langsamen und ruhigen Zwischenteile werden von Paul Shortinos Stimme gut ausgefüllt. Etwas störend finde ich aber den Backgroundchor, der etwas zu poppig rüberkommt. Für die Ballade "Remember Me" eignet sich Rob Rocks Stimme wirklich perfekt. Er hält die Töne bis zum Ende sauber durch - ohne an Ausdruckskraft zu verlieren. Ich habe nur ein wenig das Gefühl, dass der gute Rob ein wenig unterfordert war mit der Ballade. Wieder sehr 80er lastig ist der Song "Lay You Down To Rest", bei dem die Stimme von Mitch Malloy durch die zeitweise gesungene Kopfstimme leider etwas schwachbrüstig rüberkommt. "In The Heart Of The Young" bringt mit seinen Akustik-Gitarren eine große Portion Abwechslung ins Geschehen und aus dem Backgroundchor hört man deutlich Michael Voss heraus. Allein deswegen erinnert der Song ein wenig an seine "Casanova" Zeiten. Etwas Country-lastig ist das Intro von "Dirty Games" und mit den krachenden, vollen Gitarren und dem charismatischen Gesang von David Reece ist der Song zu meinem Favoriten auf der CD geworden - sehr dreckig und rockig, toll! Sphärisch geht es mit dem Track "Down The Drain" los, der aber nach dem Intro straight weiterrockt und bei dem sich Paul Sabu die Seele aus dem Leib singt. "Only 4 Ever" ist wieder etwas melodischer und ein prima Rausschmeisser - ein ziemlicher Sprung ist allerdings der Gesang von Torben Schmidt, der nach dem dunklen Gesang von Paul Sabu etwas dünn und schmächtig wirkt. Spätestens beim Refrain spielt das aber keine Rolle mehr.

"High & Mighty" ist wirklich ein würdiger Nachfolger. Das Songwriting der Melodic-Rock Stücke ist sehr 80er Jahre lastig und erinnert mich an die "Casanova" Scheiben, die ich schon immer sehr gemocht habe. Die Auswahl der Sänger ist auch allererste Sahne und kombiniert mit dem tollen Songwriting wurde eine Scheibe aufgenommen, über die man sicherlich noch lange reden wird. 9/10 Punkte.

9 von 10 Punkten
Voices Of Rock - High & Mighty

High & Mighty von Voices Of Rock wurde am 28.08.2009 über Metal Heaven (Soulfood Music) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.