Cover: Leichtmatrose - Sexi ist tot

Cover: Leichtmatrose - Sexi ist tot

Am 30.01.09 erschien die digitale EP "Sexi ist tot" von Leichtmatrose inkl. Plastic Noise Experience Remix und dem Track "Gestrandet" aus dem gleichnamigen Album, welches am 24.04.09 veröffentlicht wird. Hinter dem "Leichtmatrosen" steckt Andreas Stitz, der in seinem Leben schon oft mit großen Problemen konfrontiert wurde. Als Drogenberater oder Bewährungshelfer war er schon tätig und sein Augenmerk richtet sich vor allem auf die Menschen in den Grauzonen. Auf die, bei denen im Leben nicht alles auf Anhieb perfekt klappt. Er zitiert die Extravaganz der New Romantik-Bewegung der frühen 80er-Jahre und führt geschickt Elemente aus NDW, Elektro und Poetic Pop zusammen. Wobei er selbst aber stets als Beobachter an der Reling stehen bleibt. Der "Leichtmatrose" agiert hier als Kunstfigur und ist perfekt dafür geeignet, die Geschichten von Andreas Stitz zu erzählen. "Der Leichtmatrose ist mein Katalysator. Er saugt alles auf, was ich erlebe – ob aus der Ferne oder hautnah – und gibt es auf seine ganz eigene Weise wieder." Nach 2-wöchiger Anwesenheit auf “myspace“ wurde der "Leichtmatrose" von niemand geringerem als Joachim Witt entdeckt und dieser ist nun sein Mentor, Mit-Produzent, Manager und Begleiter. Und ich finde das hört man auch deutlich heraus.

Tracklist (digitale EP):

  1. Sexi ist tot
  2. Sexi ixt tot (Remix by PLASTIC NOISE EXPERIENCE)
  3. Gestrandet

Das Wunderbare an diesem Titeltrack ist, dass der "Leichtmatrose" alias Andreas Stitz ein Thema aufgreift, was wieder sehr aktuell geworden ist: Magersucht. Durch die ganzen Modelshows mit all ihrem Glitzer und Glamour fühlt sich die Jugendkultur angestachelt, ihren Idealen immer ähnlicher zu sehen. "Sexi" ist in dem Fall ein untergewichtiges Mädchen, welches es geschafft hat, ihren Körper auf "sexy" zu trimmen - oder zumindest in das Format zu pressen, welches von der Modeindustrie als "sexy" bezeichnet wird. Rank, schlank und zum Sterben schön. "Sexi ist tot, die gut geplante Hungersnot fürs Sommer-Moden-Angebot" heisst es im Text und diese Aussage macht deutlich, dass viele Jugendliche auf dem falschen Weg Anerkennung suchen und dafür mit Leben und Tod spielen. Anprangernd und zum Nachdenken anregend bringt Stitz seine Texte vollgepackt mit metaphorischen Elementen unters Volk und packt einen tanzbaren Sound drüber. Ob die Zielgruppe den Song auch hört bzw. versteht, steht hier mal nicht zur Diskussion. Die Zusammenarbeit mit Joachim Witt ist wie erwähnt deutlich herauszuhören und das nicht nur, weil mich die Stimme vom Leichtmatrosen sehr an Peter Heppner erinnert.

Am 27.02.2009 ist der "Leichtmatrose" als Support für die "Deutsch Amerikanische Freundschaft" kurz "DAF" im Hamburger Übel & Gefährlich zu sehen.

9 von 10 Punkten
Leichtmatrose - Sexi ist tot (digitale EP)

Sexi ist tot von Leichtmatrose wurde am 30.01.2009 über ferryhouse productions (Warner Music Group Central Europe) veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.