Cover: Forgotten Suns - Revelations Die aus Portugal stammende Band Forgotten Suns veröffentlicht 2010 mit "Revelations" eine CD voll mit bisher unveröffentlichten Tracks, die im Zuge früherer Aufnahmen für verschiedene Alben entstanden sind. Zwar wurden die insgesamt 5 Songs dem Publikum und Fans bereits auf verschiedenen Konzerten live präsentiert, auf eine CD schafften sie es bisher jedoch nicht. Dies gilt es nun nachzuholen.

Revelations folgt drei bisher veröffentlichten Longplayern der Musiker. Deren musikalische Karriere begann 2000 mit ihrem ersten Album Fiction Edge. Damals legte die Band ihr Augenmerk vorangig auf die textliche Gestaltung der Songs und untermalte diese, inhaltlich gut durchdachten Werke, mit starken melodischen Details. Im Zuge weiterer Live-Auftritte folgten 2004 erneut Studiosessions der Band, woraus der Longplayer Snooze entstand. Mit dem Album orientierte sich die Band immer noch sehr am ursprünglichen Sound entfernte sich kaum vom bisherigen Erfolgsrezept. Erst mit ihrer dritten Plattenveröffentlichung wagte die Band einen Schritt auf ihre endgültige musikalische Bestimmung zu. Auf dem 2009 veröffentlichten Album "Innergy"(*) scheinen Forgotten Suns endgültig an ihrem ganz persönlichen musikalischen Ziel angelangt zu sein. Sie haben ihre ganz eine Nische im Progressive-Metal gefunden und fühlen sich dort hörbar wohl.

An der Entstehung von Revelations nahmen zwar lediglich noch zwei der ehemaligen Gründungsmitglieder, Gitarrist Ricardo Falcão und Keyborder Miguel Valadares teil, doch das schadete Klang und textlichem Geschick der Combo nicht im Geringsten.

Die fünf Songs der CD präsentieren sich vor allem als etwas softere Versionen der bisherigen musikalischen Ausflüge von Forgotten Suns. Die klare und durchdringende Stimme Nio Nunes- seines Zeichens Sänger der Band - ist allein schon Grund genug, sich in die Musik der Band hineinziehen zu lassen. Wer aus dem Metal - Genre kommt, der lässt natürlich auch geschickte und gut platzierte Gitarrensolos nicht außen vor. Aus diesem Grund legen Forgotten Suns viel Wert darauf, dass Gitarrist Ricardo Falcão spätestens im letzten Track der CD beweisen kann, mit wie viel Fingerfertigkeit er gesegnet wurde. Doppelgänger und Betrayed sind zwar keine völlig neuen Songs, sondern werden Fans schon aus vorher veröffentlichten Alben bekannt sein, dafür wurden beide neu eingespielt und gemixt. Vor allem Betrayed könnte man als instrumentales Highlight der CD bezeichnen. Hier kommen mitreißende Gitarrensolos, donnernde Schlagzeug-Einlagen und durchdringender Gesang zusammen und lassen das Herz eines jeden Metal-Fans höher schlagen.

Alles in Allem haben es Forgotten Suns geschafft, eine in sich stimmige Platte zusammenzustellen, die neben zwei altbekannten Songs außerdem drei Neue zu bieten hat. Die softere Schiene, die sie mit dieser Veröffentlichung fahren, kommt nicht minder gut an, als vorangegangene Alben. Für Fans melodischen Metals ist diese Platte auf jeden Fall ein Ohrenschmaus!

Tracklist:

  1. Doppelgänger
  2. Phenotype
  3. Pinpoints
  4. The Hill
  5. Betrayed (a. Pt. I The Curse; b. Pt. II Grey Zone)

Forgotten Suns – Revelations (EP)

6 von 10 Punkten
Forgotten Suns – Revelations (EP)

Revelations von Forgotten Suns wurde am 17.12.2010 über Pathfinder Records veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3iTunes

Unsere Wertung: 6
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.