„Sag doch mal, kauft Ihr eigentlich noch Musik?“ – Diese Frage bekommt man oft gestellt, wenn man sich professionell mit Musik beschäftigt. Das Team von venue music gehört auch oft genug zu den Adressaten dieser Frage und in dieser Reihe beantworten wir diese. Nachdem auch schon die anderen des Teams von ihren Einkäufen berichtet haben, ist heute Cathrin, die Hüpfmaus wieder dran…

Und wieder mal sind ein paar neue CDs in meinen Schrank gewandert, darunter teils die aktuellen, teils ältere Alben der Bands.
Cover: Van Canto - A Storme to comeNatürlich war es für mich Pflicht, nicht nur die aktuelle Scheibe von Van Canto in meinem Schrank stehen zu haben, die ersten beiden CDs mussten nun auch noch her. Zum Glück (oder leider??) ist es ja mit insgesamt 3 Veröffentlichungen bei dieser Band noch nicht so schwer, alle Werke im Schrank stehen zu haben. Cover: van canto - heroAuf dem Debütalbum "A Storm to Come"(*) sind schließlich große Klassiker wie "Battery" und einer meiner Lieblingstitel "The Mission". Aber am geilsten ist einfach noch das Intro, der Soundtrack vom Film "Ronja Räubertochter" (Den ich mir mit einer Freundin letztens auch noch mal ansehen musste. Einige Filme sind egal in welchem Alter einfach großartig…). Aber auch der Nachfolger "Hero"(*) hat natürlich so einige Highlights: "Wishmaster", "Fear of the Dark" oder "The Bards Song" sind in der Van Canto Version auch einfach Kult.
Cover: blind guardian - at the edge of timePassend zu dem letzten Konzert, nämlich Blind Guardian (mit Van Canto als Vorband), habe ich mir nicht nur die Van Canto CDs gekauft und gehört, sondern natürlich auch das aktuelle Album von Blind Guardian. "At the Edge of Time"(*) ist wirklich wieder ein großartiges Werk geworden und so lief es in Dauerschleife. Man will ja vorbereitet sein und mitsingen können. Richtig genial finde ich z.B. die Songs "A Voice in the Dark" oder "Ride into Obsession". Aber der absolute Hammer ist der letzte Song der CD - "Wheel of Time" - der mit Orchester eingespielt wurde. Und das gibt dem ganzen eine absolute Sounddichte, da bekommt man wirklich Gänsehaut. (Schade, dass auf dem Konzert dafür leider kein Live-Orchester mit auf der Bühne war...)
Cover: Eisbrecher - s/tEine etwas ältere CD, nämlich aus dem Jahr 2004, ist die gleichnamige Scheibe(*) der Band Eisbrecher. Inzwischen habe ich sie so oft live gesehen, dass ein Album im Schrank einfach mal fällig war. Nur welches?? Ich habe mich schließlich für dieses entschieden, weil einer meiner Lieblingssongs, nämlich "Schwarze Witwe" darauf ist. Aber der Kauf hat meine Meinung wieder bestätigt: live rocken Eisbrecher einfach mehr. Auf Konserve sind sie mir etwas zu elektronisch, der Fokus ist zu wenig auf der Gitarre. Das war mir schon beim Hören ihres Youtube-Channels aufgefallen. Ein nettes Bonbon ist die Bonus-DVD mit einigen Specials. Solltet Ihr mal reinschauen.
Cover: mono inc. - voices of doomNoch eine Band, die ich schon so einige Male live gesehen habe, ist Mono Inc. Die haben doch den einen oder anderen Ohrwurm und man sieht sie hier in der Gegend desöfteren auf kleineren und größeren Festivals. Ihre Auftritte machen immer wieder Spaß, da sie einfach total sympatisch sind. Daher musste ich dann auch mal zu ihrer letzten Headlinertour und ein Album war schon lange mal angesagt. Das habe ich dort dann direkt mitgenommen. Auch hier war die Frage: welches? Da ich schon auf der "Voices of Doom"(*)-Tour war, hab ich mich für das passende Album von Mono Inc. entschieden. Die älteren werde ich dann nach und nach noch holen. Die laufen ja nicht weg. Der Titelsong ist auch schon wieder ein absoluter Ohrwurm.
Ja, das wars ersteinmal wieder mit meinen Einkäufen, aber ich bin mir sicher, dass es nicht die letzten für dieses Jahr gewesen sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.