Vorband

Wenn sich eine Band „Vorband“ nennt, dann kann ich mir da interessante Situationen im Zusammenhang mit Tourplakaten vorstellen. Wenn sich ein Solo-Musiker „Vorband“ nennt, dann kann das sicher auch zu solch interessanten Situationen führen, aber nicht nur da. Vorband ist der Künstlername des Schriftstellers und Musikers Martin Spieß und so heißt auch sein Debütalbum(*), das an 29.11. erscheint. Im Gegensatz zu seinen Live-Auftritten, die er solo und mit seiner akustischen Gitarre bewaffnet bestreitet, gibt es auf dem Album noch E-Gitarre, Bass und Schlagzeug, dazu unter anderem Klavier, Orgel, Rhodes, Bläser und Mundharmonika. Da klingt Vorband nach einer Band.

Und worum geht es bei Vorband? Es geht…

…um Musik – und alles, was das bedeutet. Leben. Lieben. Sterben. Sommer- regen. Festivalmatsch an weißen Chucks. Kaltes Bier. Zigaretten am Strand. Lagerfeuer. Alte Freundschaften. Kiffen im Park. Mit runterge- lassenem Verdeck in Richtung Horizont fahren. Poesie. Kitsch. Um Marcus Wiebusch und Thees Uhlmann. Understatement. Rock & Roll. Um es mit Rio Reiser zu sagen: „Das alles, und noch viel mehr.“

Einen Vorgeschmack auf das Album bringt der Song „Danke“, den es auf der Website von Vorband zum kostenlosen Download gibt, in hoher Qualität und einfach so ohne Gegenleistung. Und ein Video gibt es zum Song auch.

8 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.