Über den Wert von Musik wird immer häufiger gesprochen, diskutiert, philosophiert und gestritten. Die leichte Vervielfältigung von Daten - und nichts anderes sind Songs am Ende - im digitalen Zeitalter hat so einiges verändert. Etwa ein Euro, mal etwas mehr, manchmal auch weniger, ist inzwischen als Standardpreis für einen Song als Download üblich. Begeistert von dieser Entwicklung, die gleichzeitig auch mehr und mehr das Format „Album“ ad absurdum führt, ist selbstverständlich nicht jeder.

Ein Lied, das dich vielleicht ein Leben lang begleitet, kostet weniger als ein Snickers an der Tanke.

Bela B

Lord of the Lost wollen nun wissen, welchen Wert für die Menschen ein ganz bestimmter Song hat. Der Song heißt „One In A Million“, wurde von Chris Harms gemeinsam mit Neill von der Band Erdling geschrieben, „er wurde von Lord Of The Lost im Studio eingespielt und vom Produktionsteam der Hamburger Chameleon Studios mit exakt dem gleichen Aufwand produziert, wie alle anderen Songs auch.“ Und trotzdem wird dieser Song niemals auf den üblichen Wegen käuflich zu erwerben sein. Nicht auf CD, nicht als Download bei iTunes oder Amazon. Vielleicht werden Lord of the Lost den Song mal live spielen, vielleicht auch nicht. Möglicherweise wird es den Song für alle bei YouTube oder SoundCloud geben. Die Entscheidung, was mit diesem Song passiert, bleibt - mit kleinen Einschränkungen - alleine beim Käufer des Songs:

„One In A Million“ wird es niemals auf CD zu kaufen geben, niemals bei iTunes herunterzuladen oder bei Spotify anzuhören geben. Er wird nur EIN Mal den Besitzer wechseln. Noch gehört er UNS, bald kann er einem von EUCH gehören. Es liegt in EURER Hand, ob Ihr den Song ein Leben lang nur selbst hört, Euren Freunden zeigt (ohne damit Gewinn zu erzielen), bei Soundcloud, YouTube & Co. dem Rest der Welt zur Verfügung stellt, oder entscheidet, dass wir den Song strikt auf Euren Wunsch irgendwann mal ins Live-Programm aufnehmen dürfen. Es läge selbst in Eurer Macht, den Song nur ein einziges Mal zu hören um ihn danach zu vernichten. Alles nur für diesen einen Augenblick.

lord-of-the-los-one-in-a-million

Versteigert wird der Song bei eBay und die Auktion läuft noch bis zum 13. November 2016. Aktuell stehen die Gebote bei knapp 700 Euro, was sich im Vergleich zu einem Song-Download bei iTunes nach verdammt viel anhört, in Anbetracht des Aufwands, den eine richtige Produktion so eines Songs macht, aber dann doch eher recht sparsam ist. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass dieser Song am Ende ein absolut exklusives Stück Musik ist. Tatsächlich bin ich sehr gespannt, was der erfolgreiche Käufer am Ende mit diesem Song macht. Gibt jemand mehrere hundert Euros aus, um einen Song nur ganz alleine hören zu können? Wir werden es wohl erfahren.

Was dagegen sicher fest steht ist, was Lord of the Lost mit dem Geld aus dem Songverkauf anstellen wollen: Neben der Deckung der Produktionskosten für den Exklusivsong, soll ein weiteres Video produziert werden und zwar für „In Silence“ aus dem Album „Empyrean“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.