Foto Credits: Anca Munteanu Rimnic

Foto Credits: Anca Munteanu Rimnic

Das aktuelle Album "Lasso" des Duos um Inga Humpe und Tommi Eckart landete direkt in den Top 5 der Media Control Album Charts und bei den Download Charts belegten 2raumwohnung den ersten Platz. Die zweite Singleauskopplung “Der letzte Abend auf der Welt” wird am 25.09.2009 als digitale Single veröffentlicht und vorab konnte man schon das Video bewundern, für welches die Fans aufgefordert wurden, auf den Straßen von Berlin ihr tänzerisches Können zu präsentieren. Wir hatten nun die Gelegenheit, Inga Humpe einige Fragen zu stellen. Es geht unter anderem um das neue Album, Kitsch, die Vergangenheit und Zukunftspläne. 

Slick Prolidol: Der Einstieg in die neue CD ist ruppiger als man das von Euch erwartet hätte, war das gewollt (und wenn ja wodurch kam diese Entwicklung) oder Zufall?

Inga Humpe: Den Begriff Zufall gibt es bei uns nicht wirklich. Scheinbare Zufälle sind ein Ausdruck des Unterbewußtseins. Wir wollten gern einen energetischen Anfang, assoziative Bilder und natürlich wie immer einen treibenden Groove. Die Einschätzung ruppig gefällt uns, das ist neu im Werte-Repertoire.

Slick Prolidol: Hat sich Euer Songwriting Prozess bei "Lasso" verändert? Habt ihr andere Herangehensweisen ausprobiert oder Euch auf bewährte "Arbeitsrituale" verlassen?

Inga Humpe: Wir haben versucht, die Ideen kommen zu lassen. die Nerven behalten und nicht an den Wirklichkeiten rumdrehen, war das Motto. Die Ideen nehmen, die aufsteigen. Nicht überlegen.

Slick Prolidol: Wie sehen eure persönlichen Erwartungen an "Lasso" aus?

Inga Humpe: Meine Erwartungen sind entweder hoch oder gar nicht da. Lasso ist ein Album, das in kein Genre paßt. Das ist gut, aber schwierig zu vermarkten. Wir kreisen da ziemlich allein über dem pop-massiv, immer auf der Suche nach Artgenossen...

Slick Prolidol: Ihr macht Musik irgendwo zwischen hitziger Club Atmosphäre und groß angelegtem Pop. Was ist euch live lieber? Enge Clubs oder große Festivalbühnen?

Inga Humpe: Die Abwechslung machts. Festivals sind vor dem Sommer schön. Wenn man sie gespielt hat sind die Clubs wieder schön.

Slick Prolidol: Was war der Auslöser, ein eigenes Label zu gründen, auf dem Ihr nicht nur die eigene Musik veröffentlicht?

Inga Humpe: Der Kontakt mit anderen Musikern ist anregend und wir teilen so unsere Möglichkeiten. Wir fordern und fördern gern.

Slick Prolidol: Welche Bedeutung hat das Wort "Kitsch" für Euch?

Inga Humpe: Kitsch ist ein Teil des Alltags. Ich erwische mich immer wieder mit kitschigen Gedanken und kitschigen Dingen. Das sind Ebenen, die ihren richtigen Platz nicht gefunden haben und die existieren dann an einer komischen Stelle. z.B. ist eine neu gekaufte zerrissene Jeans natürlich Kitsch, weil man sie nicht selbst so lang getragen hat, bis sie zerrissen ist. Ich trag sie trotzdem.

Slick Prolidol: Nächstes Jahr steht das 10 jährige Jubiläum an. Gib es besondere Pläne für 2010?

Inga Humpe: Wir überlegen, unsere Lieblingslieder von allen 6 Alben zusammenzustellen und eine CD mit den wilden und eine mit den sanften Liedern zu einer Sonderedition zusammenzufassen. Dazu zwei, drei neue Lieder. So könnte man 10 Jahre 2raumwohnung mal rückblickend schön abfeiern.

Slick Prolidol: Ihr habt beide eine bewegte musikalische Vergangenheit die unterschiedlichste Neigungen zu Tage gebracht hat. Habt ihr das Gefühl mit 2raumwohnung am Ende eines Weges angekommen zu sein oder ist es nur eine weitere Kreuzung an der man sich wohl fühlt, die aber in alle Richtungen weiter führen kann?

Inga Humpe: Ja, das ist ein treffendes Bild: Wir treffen uns ganz einfach auf der Kreuzung und biegen egal in welche Straße ein. Wir haben mit 2raumwohnung alle musikalischen und inhaltlichen Freiheiten und die nutzen wir gern und bewußt. wir finden unseren eigenen Sound immer noch entwicklungsfähig, aber vielleicht würden wir auch mal wieder Musik ohne Gesang machen oder in einer anderen Struktur, als Pop-Lieder das fordern. Das lassen wir uns offen.

Slick Prolidol: Habt ihr im Jahr 2000 Eure Vergangenheit und die damit evtl. verbundenen Erwartungshaltungen als Nachteil für den Start von 2raumwohnung empfunden?

Inga Humpe: Na klar. Vor 10 Jahren dachte ich, ich bin zu alt. Das ist offensichtlich nicht wahr. Und eine bewegte Vergangenheit ist der beste Boden für Ideen als Träger von Musik.

Slick Prolidol: Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, unsere Fragen zu beantworten. Viel Spaß und Erfolg weiterhin mit dem Album und auf Tour.

Offizielle Homepage: www.2raumwohnung.de

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.