In der zehnten Casting-Runde beim diesjährigen Old Murphy's Battle of the Bands trafen Sonderbar und Harmonizer aufeinander. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Nur Harmonizer haben es in die folgende Runde geschafft. Leider haben es Sonderbar bzw. der Schlagzeuger der Band nicht geschafft, sich auf die Akustik Keller richtig einzuspielen. Dadurch hat das Schlagzeug leider fast die ganze Band, vor allem aber den Gesang unterdrückt, so dass die Texte kaum verstanden wurde. Das ist schade, aber gehört eben auch zu so einem Contest: Sich auf die Gegebenheiten einstellen zu können.

Harmonizer hatten das besser im Griff und überzeugten durch ihre Show, die Jury bescheinigtem dem Schlagzeuger, dass es sich bei ihm um das „wahre Talent“ in der Band handeln würde, aber auch Frontmann Alexander Steinhauser („Mischung aus Jimi Hendrix und Axel Rose“) und Bassist bekamen verdientes Lob. Insgesamt lebte die Show der Band aber vor allem von den Fähigkeiten als Entertainer des Gitarristen und Sängers Alexander, der es sogar schaffte das Nachstimmen der Gitarre unterhaltsam zu gestalten.

Insgesamt bleibt festzuhalten: Harmonizer sind verdient eine Runde weiter und Sonderbar werden hoffentlich bei einer Wiederholung des Battle of The Bands im kommenden Jahr einen neuen Versuch starten und dann die Akustik im Keller des Old Murphy's besser in den Griff bekommen.

Und ein paar bewegte Bilder gibt es von dieser Runde natürlich auch wieder:

Morgen geht es dann weiter mit 41 Grad vs. An Assfull of Love.

8 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.