Drei Bands traten am ersten Abend der Heats gegeneinander an: CLUBS, The Sweet-Feets und Joel Becks & Das Nathan Birnbaum Trio. Im Unterschied zu den Castings entscheiden in den Heats nicht mehr alleine Juroren über Erfolg und Misserfolg, eine wichtige Stimme hat hier auch das Publikum und wichtig ist hier auch, wie gut die Bands ihre jeweiligen Fans mobilisieren können. Den neben den beiden Jury-Wertungen von jeweils maximal 250 Punkten, kann jeder Besucher den Bands jeweils bis zu 10 Punkte geben.

Dieses System hat natürlich auch Tücken: Bands, die es nur mäßig schaffen, die eigene Anhängerschaft zu mobilisieren oder deren Fans nicht das Durchhaltevermögen für einen späten Auftritt besitzen, sind hier im Nachteil. Dies bekamen an diesem Abend Joel Becks & Das Nathan Birnbaum Trio zu spüren, die den letzten Auftrittsslot hatten. Trotz bester Jury-Wertung reichte es nicht für den Spitzenplatz.

Das soll aber nicht heißen, dass CLUBS ihren ersten Platz nicht verdient hätten, ganz im Gegenteil. Gerade für eine Band, die erst seit einem Jahr existiert legten die Jungs eine beeindruckende Show hin. Und in Kürze soll auch eine Website folgen, bis dahin könnte ihr euch bei Facebook über den aktuellen Spitzenreiter der Heats informieren.

The Sweet-Feet waren ebenfalls überzeugend, einzig die Sängerin war trotz ihrer großartigen Stimme etwas zu schüchtern und sang viel zu oft in Richtung ihrer Band und drehte dem Publikum dabei den Rücken zu. Das kostete zumindest in der Jury-Wertung einige Punkte.

Die aktuellen Platzierungen der Bands in den Heats fassen wir für euch auf einer eigenen Seite zusammen und aktualisieren die Tabelle natürlich laufend.

5 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.