Normalerweise interessiert mich der Eurovision Song Contest eher so überhaupt gar nicht. Aber der Beitrag von San Marino (komponiert von Ralph Siegel, der kann es echt nicht lassen, was?) hat ein bisschen was von einem Unfall: Es ist schrecklich, aber man kann trotzdem nicht weg schauen. Aber nicht nur schrecklich, irgendwie auch (unfreiwillig?) komisch. Ach, schaut es Euch einfach selbst an :)

(via Spreeblick)

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.