Bullig

BULLIG

Stilrichtung: Schweißtriefender Schweinerock Inhaltliche Orientierung: Charles Bukowski meets Spinal Tap – BULLIG sind Vertreter eines von geradezu todesverachtendem Willen zum Individualismus geprĂ€gten Selbstbewusstseins, welches vor

Interview – Fatal Smile

Kurz vor ihrem Auftritt im Vorprogramm von Lordi in NĂŒrnberg hatte Slick Prolidol (Bullig, Slick’s Kitchen, Ex-Traceelords) Gelegenheit eine halbe Stunde fĂŒr uns mit Fatal Smile

Slick Prolidol

Slick Prolidol ist der “Gott“ der Band Slick’s Kitchen. Neben dieser Position gibt er im wahrsten Sinne des Wortes auch den Ton an. Seine Stimme,

Studioreport – Slick’s Kitchen

Weltstadt Hagen in Nordrhein-Westfalen. Die Wikipedia klĂ€rt ĂŒber einige Bauwerke und NaturdenkmĂ€ler in Hagen auf, wir hatten aber nur ein Ziel: das Studio von Haan Hartmann. Im vergangenen Jahr war dieses Studio Schauplatz der BandgrĂŒndung, Bandfindung, von Proben und vor allem den Aufnahmen zur ersten CD von Slick’s Kitchen.
Nach dem plötzlichen Ende der Traceelords wollten Haan Hartmann und Slick Prolidol nicht aufhören, gemeinsam Musik zu machen, da war die GrĂŒndung einer eigenen Band nur naheliegend. Die Aufgaben der Zwei-Mann-Band waren auch schnell verteilt: Die Songs werden gemeinsam geschrieben, Haan sitzt am Schlagzeug, ist Produzent und Kopf der Band, Slick spielt Bass und Gitarre, singt und ist Gott der Band. Live werden sie von einem Gitarristen unterstĂŒtzt.
Die Arbeiten an der ersten CD stehen kurz vor ihrem Abschluss und wir durften die beiden ein wenig von der Arbeit abhalten und die fast fertigen Songs hören. Und uns haben Slick und Haan damit schon ĂŒberzeugt.

Aktuellste BeitrÀge
Schamlose Eigenwerbung
Themen
Artists

Unser Newsletter fĂŒr Dich

Mit unserem wöchentlich Newsletter verpasst Du nichts mehr – natĂŒrlich kostenlos und jederzeit kĂŒndbar.