Cover: TOTROX - Staffel 1

Cover: TOTROX - Staffel 1

Die Entscheidung Musik zu machen, fällte der kleine Thommy schon recht früh. Stein des Anstoßes waren Elvis Filme, die er mit seinem Opa anschaute. Es dauerte nicht lange, da bekam der kleine Thommy ein Micky-Mouse Schlagzeug und konnte damit seinen Eltern auf der Nase rumtrommeln. Da die Begeisterung für einige Sachen bei Kindern nie wirklich lange anhält, wurde das Schlagzeug wieder abgegeben. Das hinderte Thommy aber nicht daran, weiter Musik zu machen. Mittlerweile konnte er jedes Lied von Elvis lautstark mitsingen. Und das nicht nur zu Hause, sondern auch beim Fahrradfahren, im Unterricht, beim Austreten und in fast jeder alltäglichen Situation. Zum Jugendlichen herangewachsen entwickelte er sich zum relegrechten Musikjunkie, lernte viele neue Musikrichtungen kennen und besuchte leidenschaftlich gerne Konzerte - Depeche Mode, Rock und Heavy Metal waren seine Leidenschafen. Ein Ersatz für das Micky-Mouse Schlagzeug musste her und da ein richtiges Schlagzeug zu groß war, entschied er sich für die E-Gitarre. Fortan wurde viel Krach gemacht und er versuchte, Songs nachzuspielen. Im Rahmen einer Geburtstagsparty eines Freundes in einem Proberaum kam er auch in die Versuchung, Karaoke zu singen. Robbie Williams war an der Reihe und am Ende wurde geklatscht. Lag es am Alkohol oder an seiner Sangeskunst? Er war sich nicht ganz sicher. Mit seinem Freund bastelte er fortan an Songs und brachte seine Stimme ein. Durch Zufall wurde Thommy Gitarrist bei einer Punkband, weil sein Vorgänger gegangen wurde. Nach einem halben Jahr merkte er aber, dass Punk nicht wirklich sein Ding ist und er kam wieder zum Schlagzeug zurück. Und als Drummer kam er in die nächste Band. Seine eigene Songschreiberei lief aber nebenbei weiter und als einige Songs fertig waren entstand "TOTROX".

Line-Up:

von vorne bis hinten der Thommy

  • Thommy - Guitar
  • Thommy - Vocals
  • Thommy - Lyrics
  • Thommy - Drums
  • Thommy - Bass
  • Thommy - Komposition

Tracklist:

  1. TOTROX
  2. Schwarze Schafe
  3. Arschperson
  4. Traenen
  5. In The Ghetto
  6. Ich
  7. Latte
  8. Entspann Dich
  9. Guitar Man
  10. Angeklagt
  11. Lass Uns
  12. Kontrolle
  13. Ich Zieh Mein Hut
  14. Sommer
  15. Wie Gerne
  16. Angeklagt (Instr.)
  17. Follow That Dream
  18. Gi Blues
  19. Hidden Track

Gleich zu Anfang muss ich sagen, dass ich von dem Gesamtwerk absolut begeistert bin. Von Text, Komposition, Gesang, Schlagzeug, Gitarre, Keyboard und Bass hat er alles in kompletter Eigenregie aufgenommen. Sogar das Design der CD und des Booklets hat er selbst entworfen, nur der Druck wurde von einer Firma übernommen. Die CD wurde von ihm selbst gebrannt, bedruckt und der Druck mit einem Schutzlack besprüht. Alles Marke Eigenbau und er ist sichtlich stolz auf sein Gesamtwerk - das kann er auch sein. Aktuell arbeitet er daran, dass seine CD auch irgendwann einmal in den Läden steht. Er ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

Alles was noch ein wenig an eine Demo-CD erinnert ist die Produktion, aber sonst liegt hier ein "vollwertiger" Longplayer vor mir, dessen Booklet mich bewegt. Neben vielen Fotos und den Texten der Songs findet man ganz hinten sogar noch Gedenktexte, die er seinem Opa und seiner Tante gewidmet hat. Und die haben mich ganz besonders berührt.

Musikalisch bewegt sich Thommy zwischen Punk und Deutschrock. Sein Stil erinnert mich ein wenig an die frühen Ärzte oder auch die aktuelle CD von Stephan Weidner (Der-W). Seine Texte handeln von alltäglichen Situationen und Erlebnissen, mit denen sich jeder identifizieren kann. Mal wird der Staat angeprangert und mal wird mit der "Arschperson" abgerechnet. Natürlich darf auf seinem Album eine Elvis-Coverversion nicht fehlen und so entschied er sich für den Hit "In The Ghetto", welchen er nicht großartig selbst interpretiert, sondern gefühlvoll nachspielt bzw. nachsingt. Und hier merkt man schon, dass er sehr viel Übung hat was Elvis Songs angeht.

Durch die verschiedenen Stilrichtungen wird die CD praktisch zu einem Gesamtkunstwerk und einer Reise durch sein musikalisches Können. Ich bin wirklich sehr begeistert und ich hoffe sehr, dass der ein oder andere auf die CD aufmerksam wird, der TOTROX unterstützen kann. Sei es mit einer fetteren Produktion oder einem Deal, damit bald schon ein Longplayer in den Regalen der Geschäfte steht. Hier steckt ganz viel Potential drin und wenn ich die Produktion einfach mal in Relation setze - schließlich ist diese CD komplett in Eigenregie entstanden - kann ich ruhigen Gewissens 9/10 Punkten vergeben.

9 von 10 Punkten
TOTROX - Staffel 1

Staffel 1 von TOTROX wurde am über veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.