Cover: Torpedohead - Let's Go For A Ride Ich freue mich ja immer wenn ich Bands sehe, die als Dreiergespann anständig Arsch treten können. So ist es auch bei den Jungs von "Torpedohead", die laut Pressetext eine explosive Mischung aus Messerscharfen Rock'n'Roll Riffs mit erdigem Drive und eingängigen, mehrstimmigen Hooklines abliefern. Mit eigenen Worten gesagt: Rotziger Rock'n'Roll, der gewaltig schiebt und voll auf die 12 prügelt. Die Mischung aus straightem Rock'n'Roll á la AC/DC und dem punkigen Sound der New York Dolls oder der Ramones wird mit dem eigenen Sound verfeinert und funktioniert wirklich gut. Ihr Debüt "Lovesick Avenue" hat 2009 schon anständig Staub aufgewirbelt und konnte die Fachpresse begeistern. Die aktuelle Scheibe wurde im April 2010 mit Produzent Siggi Bemm (Kreator, Peter Maffay, Udo Lindenberg) aufgenommen und erscheint am 12.11.2010 als Download. Bisher haben Torpedohead mindestens 50 Liveshows in Deutschland und im Ausland gespielt - inklusive Supportshows für die "New York Dolls", "Peter Pan Speedrock", "The Mansfields", "The Lurkers" oder "The Chuck Norris Experiment".

Line-Up:

  • Sven Spacebrain - Vox, Guitar
  • Hardy - Bass
  • Zasch - Drums

Tracklist:

  1. Brave New World
  2. Cadillac Beach
  3. Black Rain
  4. Moonshine Highway
  5. Paintrain

Sleaze Rock ist wieder ganz groß im Kommen - die einen zelebrieren ihn auf der Bühne mit Spandexhosen und Perücken, die anderen passen sich der Zeit an und verpassen der musikalischen Schublade ihren ganz eigenen Aufkleber. So machen es auch die Jungs von Torpedohead, bei denen man zwar ganz klar die typischen 80s Sleaze- und Glam-Elemente heraushören kann, man erkennt allerdings eine Weiterentwicklung zum moderneren Sleaze-Sound. Einige ihrer musikalischen Kollegen machen es ähnlich: Skull Daze sind zum Beispiel in die dunkleren Gefilde abgetaucht, Sexx Action haben in die elektronische Kiste gegriffen und Torpedohead packen nun etwas mehr Punk hinzu. Dadurch bekommt ihr Sound den gewissen Ramones und New York Dolls-Touch, der bei dem Ohrwurm "Cadillac Beach" gut hörbar ist. Und das nicht nur weil der Songtital leicht an den Ramones Gute-Laune-Song "Rockaway Beach" erinnert. Schön dreckig, sleazy und punkig - so stelle ich mir den modernen Sleaze- und Glam-Rock vor und wenn man die Anlage dann noch schön laut aufdreht, kommt man komplett in den Genuss von diesem meiner Meinung nach einfach grandiosen Sound. Und nicht nur ich finde die Jungs absolut toll - auch Nikki Sixx von Mötley Crüe stellte das neue Video zu "Cadillac Beach" in seiner Show Sixx Sense vor. Respekt!

Cadillac Beach by Torpedohead from Christoph Wick on Vimeo.

9 von 10 Punkten
Torpedohead - Let's Go For A Ride (EP)

Let's Go For A Ride von Torpedohead wurde am 12.11.2010 über Eat Music veröffentlicht.

Kaufen(*)
Amazon.deAmazon MP3

Unsere Wertung: 9
Leserwertung: (0 Stimmen)
0.0

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.